Motorsportakku, Erfahrungen?

Re: Motorsportakku, Erfahrungen?

Neuer Beitragvon Thomas » Mi 20. Dez 2017, 11:28

Kalle hat geschrieben:Nichts ist peinlicher, als am Vorstart zu stehen und die Karre springt nicht an … der Smarrt ist noch kein Tretauto.

Naja, aber mit seinen 0,7 Litern Hubraum ist er ziemlich einfach per Anschieben zu starten. Für einen Alltags-Roadster kein Argument, aber bei einem „Spielzeug“ könnte man das in Kauf nehmen.
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 2713
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Motorsportakku, Erfahrungen?

Neuer Beitragvon Kalle » Mi 20. Dez 2017, 12:37

Ähämm,
du bist ja auch noch nicht durchs Fahrerlager geschoben worden :P :oops: :mrgreen:
Kalle
 
Beiträge: 5725
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Vorherige

Zurück zu Sonstige Technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron