Sportreifen

Sportreifen

Neuer Beitragvon Kalle » Mi 22. Mai 2013, 19:23

Moin,
ich habe 2ecks "Erfahrungen" hier mal hineingepackt:

"Dann stelle ich mal als Fortsetuzng meine gesammelten Roadster Reifen Erfahrungen hier rein

Toyo T1R: ganz Ok. hoher Grip, mittelmässige Seitenführung, schmieren auf Temperatur etwas, hoher Verschleiss, niedriger Preis

Toyo R1R: die sind nichts für den Roadster. Einfach nur grausam.

Toyo R888: ganz Ok, nassgrip geht so, ab 3mm Restprofil sind die thermisch nicht mehr belastbar.
Hab aber trotzdem 2 Sätze davon verheitzt. ganz net das Ding und bezahlbar.
Weid aber vom Federal in allen Bereichen getopt.

Hankook V12 Evo: Ganz ok. Grip im trockenen geht so. Seitenführung recht gut, schmieren nicht aber quietschen dafür und neigen zum versetzen, im Regen maximal mittelprächtig, verschleiss kaum vorhanden.

Kumho V70A K20/K60: passen nicht zum Raodster, kalt grip gut, hoher Lenk und Rollwiederstand, werden schnell zu wam, hoher Verschleiss
Zur Zeit fährt Kalle die KumhoV700 205/50R15 in K22 vorne und K61 hinten beim Slalom. Der Kumho brauchen einen deutlich höheren Luftdruck als die Federal, 1,5 bar vorne und hinten scheinen i.O., der Verschleiß ist brutal.

Kumhoe V70A K90: ganz ok, kalt grip geht so, im nassen die grausamsten die ich bisher hatte, lenk und Rollwiederstand hoch, von der Wärmegeschichte her gut zum Roadie bei verschärftem Touren und Rundstrecken Tempo

Dunlop Direzza 03G: super reifen, verschleiss ist extrem hoch, nassgrip noch brauchbar

Federal 595RS-R:
Auf der Megane nicht brauchbar weil die vorderen schnell aus dem Temperaturfenster laufen, und die hinteren nicht warm werden
auf dem Roadie bislang die beten für anspruchsvollere Zwecke, kalt grip gut, im nassen gut so lange das Wasser ncith auf der Strasse steht . ab da unfahrbar, lenk und Rollwiederstand noch Ok, das Wärmethema is bei TOurengeschwindigkeit Ok - bei Rundstreckentempo geht es so wenn man die nicht mit gewalt vorne überfährt.
Auch war die VErarbeitung der Reifen bislang wohl die Beste.
JEdenfalls wenn ich nach den Benötigten Wuchtgewichten gehe.
Auf dem Roadster habe ich 2 Räder komplett ohne Wuchtgewichte und 2 mit 10 bis 20g.
Auf der megane hab ich so 15 bis 25g an Wuchtgewichten. allerdings sind die Felgen da auch spanabtragend mit Bordsteinen in berührung gekommen. Das Schiff ist zu dick."

So jetzt noch meinen Senf auffem Scharzbrot:
- Gute Erfahrungen habe ich mit 185/55 und 205/50R15 auf den spinline mit ContiContact2 in "H" gemacht. Auch das Einlenken in engen Kurven funktionierte prima. Die danach gekauften Contact2 in "V" waren Sch... :roll: schade nicht gut.

- Durch Michael Henning-Motorsport bin ich zum Probieren an einen Satz heruntergefahrener 205/50R15 Federal 595 RS-R von 2008 gekommen, die Dinger hatten im letzten Jahr im Trockenem immer noch Supergripp. Heuer fahre ich sie ganz runter...ist nicht mehr viel da. Wer will kann sie mal kurz probieren. Reale Breite beträgt irgendwas zwischen 220 und 230mm ;-) .

- Auf den Fancys fahre ich zur Zeit 195/50er Federals, auf der Rennstrecke mögen die 195er gut funktionieren, im Slalom und in engen Eifelkurven bauen die alten 205er vor allem auf der Vorderachse deutlich mehr Haftung auf. Die 195 sind im Slalom total überfordert, wärend die 205 bis zu einem gewissen Grad "auf Schienen" laufen und dann kontrolliert rutschen fährt man die 195 fast nur im Slide, deshalb ist der Verschleiß hoch und die zeiten schlecht...außer im Regen, da funktionieren Sie im Slalom prächtig.
Die 205/50R15 auf Trackline funktionieren beim Slalom und auf der Landstraße vorne mit 1,3bar und hinten 1,5bar wirklich gut

- Reifen, die ich mir gut auf dem Roadster vorstellen könnte sind die Hankook R-S2 oder demnächst die Nachfolger R-S3. Der Hankook wird genau wie der Federal in der Supersevenszene gerne gefahren, also könnte er auch gut mit etwas schlechterer Trockenhaftung, dafür mit deutlich gesteigerter Wassereignung auch auf unseren Roady passen. Auf Markus Roadster mit der crossblade-Bereifung vorne 195/40 und hinten 215/35R16 auf den Spikeline haben sie mir gut gefallen.

-Yokohama ADVAN Neova AD08 macht auch einen guten Eindruck als Allrounder, Matthias aus Jül hat gerade einen Satz aufgezogen, mal sehen was er so damit erfährt.
http://www.golfmkv.com/forums/showthread.php?t=170554
Nicht nur günstig sondern auch so sind sie sehr schwer zu bekommen.

Gruß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6015
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Sportreifen

Neuer Beitragvon Soulmate » So 5. Jan 2014, 18:31

Hi habe den Thread jetzt erst entdeckt....und liebäugele derzeit genau mit den reifen, von denen abgeraten wird, die Toyo R1R !

Kannst du/Könnt ihr genaueres dazu sagen, wieso das so ist?

Thx und Gruß

8-)
Soulmate
 
Beiträge: 14
Registriert: So 20. Mai 2012, 18:34

Re: Sportreifen

Neuer Beitragvon 2eck » Mi 8. Jan 2014, 14:47

nach 2 mal heiss werden sind die Profilblöcke gewandert.
Als Mittelding zwischen einem Semi und einem UHP Reifen ist der Reifen für keine der Beiden Verwendungsbereiche brauchbar.

Als Semi verwendet überhitzt er zu schnell, schmilzt und härtet zu harten Klotz aus.
Als UHP Strassenreifen verwendet erwarte ich ein Mindestmaß an regentauglichkeit. Fehlanzeige.

Der Federal 595RS-R schafft den Spagat da deutlich besser
Benutzeravatar
2eck
 
Beiträge: 5683
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 22:05
Wohnort: Uff dä schäl Sick

Re: Sportreifen

Neuer Beitragvon Soulmate » Do 9. Jan 2014, 23:35

super, vielen dank! 8-)
Soulmate
 
Beiträge: 14
Registriert: So 20. Mai 2012, 18:34


Zurück zu Infosammlung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron