Bosch? blau?

Bosch? blau?

Neuer Beitragvon Kalle » Sa 11. Nov 2017, 10:27

Moin,
Marcus hat mir den kleinen 10,8V Akkubohrschrauber GSR 10,8/12 empfohlen.
Ich war früher nach den ersten Erfahrungen vor viele Jahren kein Freund davon, als Hobbyschrauber und voll berufstätig, habe ich den auch kaum benutzt und blitzschnell war der Akku platt.
Mittlerweile hat sich da einiges getan. Sogar" unser" Dachdecker benutzt das kleine Ding zum Festschrauben der Ziegel am Ortgang. Neuerdings wurde die Spannung auf 12 Volt erhöht, die 10,8Volt Teile sind voll kompatibel aber trotzdem zur Zeit sehr preiswert.
Bild
Bild
Ich bin dann selbst auf die Idee gekommen :o den Rest dazu zu kaufen.
Offiziell sind die Dinger vor allem im Koffer unbezahlbar teuer. Aber es gibt Firmen, die kaufen im Großen Geräte und schlachten Koffer, so das Einzelteile als Schnäppchen im www. abzugreifen sind.
Vorsicht, die Teile sind nicht mit der grünen Serie kompatibel.
Die Motorgeräte habe ich einzeln ohne Akku jeweils unter 70€ erworben. Ladergerät mit zwei 2Ah Akkus für 40€, der 4Ah Akkukoffer hat 25e gekostet.
Der kleine Schlagschrauber GBR 10,8/12 und nicht nur der Bohrschrauber ist beim Arbeiten am Smart mittlerweile immer dabei, der Schlagschrauber zieht mit dem großen Akkiu die Radschrauben mit 110 Nm fest, das ist schon eine Hausnummer. Leider schafft er hier das Lösen dann nicht, das Losbrechmoment (Haftreibung) ist einfach zu groß.
Durch die vielen Geräte sind die Akkus jetzt auch öfter in Betrieb.
Werkzeuge dazu, siehe Kooofer, gibt es preiswert bei Pollin oder im Baumarkt. Die kleinen Bitkästchen von Bosch, Metabo, Hitachi sind komplett, aber nicht für den Dauergebrauch geeignet :evil: . Bei größeren Bauvorhaben sollte man sich welche von Wiha besorgen.
Mit dem Bohrschrauber kann man nicht richtg in Metall bohren :( , wie auch :roll: , das Drehmoment ist für den großen Schneidwiderstand einfach zu zart 8-) .
Das Multi-Vibrationstool ist eine preiswerte Alternative zu Fein, bei der Badrenovierung, Fugen ausfräsen, hat es sich schon im Dauerbetrieb bewährt.
Der Stichsägenvorsatz macht mechanisch auch einen guten Eindruck.
Die kleinen Boschteilchen haben einige Lücken im Werkzeugpark geschlossen :mrgreen: .
Bild
Sieht brutal klein aus ... auch der Übergang von 1/4Zoll Sechskant auf 1/2 Zoll Vierkant, zieht aber mit kurzem Rattern die Radmuttern mit 110 Nm an. Mit dem 120Nm Drehmomentschlüssel dreht es sich nur noch einige Grad. Für die Rennstrecke und zum schnellen Lösen ist ein 18V Brummer sinniger.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6015
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Bosch? blau?

Neuer Beitragvon Ralle » Mo 13. Nov 2017, 20:39

Hallo
Den kleinen akkuschrauber von Bosch haben wir seit 4-6 Jahren schon in der Firma im Einsatz.
Mittlerweile schon zwei, war bis jetzt noch kein Ausfall dabei.

Sind trotz 10v recht gut.

Ich wollte mir für zu Hause auch so einen akkuschrauber kaufen.
Also zum Händler wo wir unser Werkzeug kaufen und der meinte ich sollte einen Hitachi kaufen.
Wäre 10€ günstiger, mit Koffer (nur Plastik aber Bosch halt ohne).

Der wäre genauso gut wie die blauen Bosch.
Hmm Hitachi war bis dahin nicht auf meinem Radar, aber sehr viele Handwerker benutzen die wohl.

Also gekauft.
Der Akku hat minimal mehr Kapazität aber das schönste ist, der liegt sehr ausgewogen in der Hand.
Der Bosch ist sehr kopflastig, das hat mich immer schon gestört.
Habe mal beide vergleichen und sind beide von der Kraft gleich.

Für mehr Power bevorzuge ich immer noch Kabel.

Die metabo bitsätze sind von der Qualität schon ok, preisleistung sogar top.
Wiha ist natürlich besser, frage ist ob man das braucht.
Für drei what Bits bekommst du den kleinen metabo Satz.

So einen Akku Schlagschrauber wäre schön was feines, dann aber 18v.
Grüße Ralle
Ralle
 
Beiträge: 1374
Registriert: Fr 25. Sep 2009, 22:52

Re: Bosch? blau?

Neuer Beitragvon Kalle » Mo 13. Nov 2017, 23:08

Mit der Hand ist das so eine Sache, ich mag die Dinger mit dem dicken Akku im Fuß nicht .... ich habe es lieber vorne schwer... Jahrzehnte dicker 230V Bohrmaschinen haben mich wohl geprägt :lol: .
Was ich an den Hitachis stört ist das Krieg der Sterne Design, die ehemaligen Festo-Koffer, jetzt auch bei Hitachi und Makita mag ich sehr.
Beim Renovieren halte die Bits aus den Kästchen noch nicht mal bis zur Frühstückspause :o .
Bild
Jrooß
Kalle
 
Beiträge: 6015
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren


Zurück zu Infosammlung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron