Nockenwelle hat Riefen

Re: Nockenwelle hat Riefen

Neuer Beitragvon Klaus » Mo 19. Nov 2018, 01:42

Sagen wir mal so - wenn du dir weitere Reparaturen nicht leisten kannst, kannst du den Wagen nur entweder vorsichtig fahren (ohne Vollgasorgien oder Endgeschwindigkeitsheizerei) und hoffen dass nichts passiert, oder ihn einmotten bis mehr Geld da ist und mit was anderem fahren. Der 60kW-Motor ist an sich nicht so ultrasensibel dass der gleich auseinanderfällt, bei mir hat der auch Sachen überlebt die ich lieber nicht gemacht hätte. Wobei Lagerschäden halt ein Problem sind, wenn die weiter einlaufen. Das kann ich aber nicht beurteilen ob das passieren wird, oder woran man das vorab erkennen könnte dass die Nockenwelle unrund läuft und die Lager immer weiter zerstört.
Klaus
 
Beiträge: 1199
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00

Re: Nockenwelle hat Riefen

Neuer Beitragvon Kalle » Mo 19. Nov 2018, 08:14

Moin,
Nockenwellenlagerschäden entstehen nur aus einem Grund, mangelhafte Schmierung.
Da der Motor keine Fehlkonstruktion ist, wurde der Motor nach dem Start von dem Vorbesitzer so schnell hochgedreht, dass die Schmierung keine Zeit hatte zu "stehen". Dadurch gingen ja auch die Kolben platt. Das hätte mit ein wenig Nachdenken, aua, dem Mechaniker vor der Reparatur auch auffallen müssen.
Ein anderer Motor oder ein anderer gebrauchter Kopf wäre das Mittel der Wahl gewesen.
Wie tief sind denn die Riefen, wie groß ist den das Lagerspiel? Der Mechaniker hätte im Interesse seiner Haftung den Kopf gar nicht wieder montieren dürfen.
Dir ist da kein Vorwurf zu machen, dem Mechaniker schon. Sein Statement zu den Nockenwellenlagern ist ja schon ein Witz. Erinnert mich an einen Klasssiker, bei einer neuen Kopfdichtung sollte man bei alten Motoren nicht die Ventile einschleifen, dadurch wird der Druck zu hoch und die Kolben gehen kaputt :lol: . Mechanikervoodoo.
Lasse dir auf seine Kosten einen anderen Kopf einbauen. Ist das ein Innungsbetrieb? Hast du einen guten Anwalt und eine gute Versicherung?
Schwatze dem Thomas einen Kopf ab ;-) und stelle deinen Wagen mit Kopf dem "Mechaniker" vor die Tür und setze ihm eine Frist von einer Woche.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6067
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Nockenwelle hat Riefen

Neuer Beitragvon Flavorflo » Di 20. Nov 2018, 13:49

Das Fiese an der Aktion war, das er mir den Zustand der Lager ganz am Ende mitgeteilt hat. Als der gesamte Rest des Motors bereits überholt war. Sogar die neuen Ventile... Waren bereits in Kopf. Und das obwohl er mir anfangs noch einen Vortrag hielt, das er zuerst den Kopf anschaut weil sonst die gesamte Reperatur sich nicht lohnt. Dann hieß es Kopf ist okay. Am Ende erst als er die Nockenwelle ausgebaut hat, kamen die riefen zum vorschein.
Das Auto war bereits 4 wochen bei ihm. Er ließ mich einen Zettel unterschreiben das ich gegen seinen Rat den Kopf weiter verwende. Oder das Auto muss von der Bühne weil anderer Aufträge sich anstauen. Aussage zur welle, Sie hat Riefen aber kein Spiel bzw nicht eingegangen und sie dreht sich frei ohne Probleme.

Ja im Nachhinein ist mir klar das er mich total verarscht hat. Anwalt Brauch ich nicht kommen , er hat einen unterschrieben Zettel von mir...

Wichtig ist das ich für die Zukunft endlich einen geeigneten Mechaniker für den Roadster in meiner Region Heidelberg/Mannheim finde.
Flavorflo
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 00:10

Re: Nockenwelle hat Riefen

Neuer Beitragvon Flavorflo » Di 20. Nov 2018, 14:00

Naja im nachhinein ist mir klar das ein Tauschmotor die beste Wahl gewesen wäre, aber das ist jetzt rum.
Was meint ihr muss ich für einen gebrauchten Kopf rechnen und was kostet der Einbau ? Kann man dann die neuen Ventile... aus meinem alten Kopf verwenden.
Flavorflo
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 00:10

Re: Nockenwelle hat Riefen

Neuer Beitragvon Heichelter » Di 20. Nov 2018, 15:51

Flavorflo hat geschrieben:Naja im nachhinein ist mir klar das ein Tauschmotor die beste Wahl gewesen wäre, aber das ist jetzt rum.
Was meint ihr muss ich für einen gebrauchten Kopf rechnen und was kostet der Einbau ? Kann man dann die neuen Ventile... aus meinem alten Kopf verwenden.


jetzt lass Dich doch nicht Jeck machen!

Fahre den Kopf bis das er ganz kaputt ist. Beherzige dabei das schonende Warm fahren (ohne Last, Drehzahl darf ruhig was höher sein). Spare nicht am Öl und fülle das ein was MB vor gibt.
Wenn der Kopf dann klappert dann ist die Nockenwelle eingelaufen und die Ventilausgleicher sind am Ende.

Bild

Die Nockenwelle wird immer nach oben gedrückt und somit wird die sich nur wenig in den Block einlaufen.
Wenn klapprt dann tauschst Du die Nockenwelle und die oberen Lagerschalen. Die Lagerschalen dürfen auch von einem kaputten Kopf sein und sollten nur nicht eingelaufen sein.
Das ganze muss nur eingeschliffen werden weil sonst die Lagerblöcke nicht zum Kopf passen.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 512
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Nockenwelle hat Riefen

Neuer Beitragvon Indes19855 » Mi 21. Nov 2018, 16:17

Hätte ich es mir zuerst gedacht, hätte ich das nicht getan.
Indes19855
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 10:02

Re: Nockenwelle hat Riefen

Neuer Beitragvon 2eck » So 2. Dez 2018, 17:56

ich habe noch einen 60KW Kopf im Keller liegen falls Interesse besteht.
Der Motor wo der drauf war ist wärend einer E85 Testfahrt sehr phötzlich an zu magerem Gemisch bei Vollast verstorben.

Einige der Schrauben der Lagerblöcke sind allerdings mit Helicoils eingesetzt, da die Nockenwelle öfter aus- und eingebaut wurde. die Alu-Gewinde für die Lagerblöcke machen das nicht endlos mit.
Die Nockenwelle die da drin ist ist keine 20000Km gelaufen.
Einige??? der Ventile sind glaub ich neu. Ist so lange her das ich mit Kalle den Kopf neu gemacht habe das ich mich daran nicht mehr wirklich erinnere.

Bei Bedarf mache ich Bilder, oder schicke das Ding gegen Versandkostenübernahme ich zur Ansicht zu.
Der Kopf verziehrt momentan eh bloss ein Regal im Keller.
Benutzeravatar
2eck
 
Beiträge: 5692
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 22:05
Wohnort: Uff dä schäl Sick

Re: Nockenwelle hat Riefen

Neuer Beitragvon Flavorflo » Fr 7. Dez 2018, 01:35

Hey, vielen Dank für das Angebot.
Aktuell werd ich erstmal weiterfahren.
Anfang des Jahres ist auch der TÜV fällig. Danach schau ich ma weiter. Trotzdem danke.
Flavorflo
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 00:10

Vorherige

Zurück zu Motor & Getriebe



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste