Aral Ultimate 102

Aral Ultimate 102

Beitragvon Kalle » Mi 25. Sep 2019, 09:21

Moin,
im Bilster Berg fuhr ich vormittags mit Aral Ultimate 102 bis der Vorrat ausging ich normales Super Plus einfüllen musste. Der Unterschied war für mich an zwei Stellen, an denen ich die Musse hatte mal auf dem Tacho zu gucken, auf der ersten kurzen Gerade auf der Kuppe nach Start und Ziel und am Ende der "Steilwand" hatte ich normal knapp über oder an 120 km/h auf dem Tacho, vormittags mit Ultimate 102 gut 3 bis 5 km/h mehr.
Die Motorsteuerung hat sich jeweils an die höhere Klopfgrenze herangearbeitet.
Kurz, man kann den Unterschied unter Volllast merken. Im Alltag fahre ich weiter das Super Plus, das gerade am Wegesrand steht.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6357
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Aral Ultimate 102

Beitragvon Klaus » Mi 25. Sep 2019, 15:53

Ich merke das gleiche mit Shell V-Power, nur dass im Alltag auch ein kleiner Minderverbrauch merkbar ist. Dadurch fällt der höhere Preis dann kaum noch ins Gewicht. Mit Esso Synergy hatte ich meinem Empfinden nach aber den gleichen Effekt ohne das V-Power-Preisschild. Gibt es nur hier in der Gegend selten, sonst würde ich das immer tanken.
Klaus
 
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00

Re: Aral Ultimate 102

Beitragvon Heichelter » Mi 25. Sep 2019, 17:48

Ihr solltet Euch mal mit dem Belgier, der in der Raffinerie arbeitet, unterhalten. :!:
Mann muß nur feste dran glauben dann geht alles. Ist wie mit den Magneten die die Benzin Moleküle ausrichten - dann hat man auch weniger Verbrauch.

https://etel-tuning.eu/6-leistungstuning

Das ist wie ÖKO-Strom im E-Auto. :lol: :lol: :

Ich habe nur bei E85 richtig was gemerkt. :P
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 677
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Aral Ultimate 102

Beitragvon Kalle » Mi 25. Sep 2019, 18:18

Och Eddy,
wenn man wie ein Beklopptem immer im Kreis fährt kann man schon das eine oder andere merken.
Es soll aber auch sogenannte Merktnixer geben.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6357
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Aral Ultimate 102

Beitragvon Klaus » Do 26. Sep 2019, 00:39

Die Additivpakete werden nicht unbedingt in der Raffinerie im großen Tank zugegeben. Hat der Belgier vielleicht vergessen zu erwähnen, oder er weiss es schlicht nicht. Wenn die wenigen verbliebenen Benzinproduzenten ihr Produkt mit Additivpaketen anpreisen, tatsächlich aber gar keine zugeben, wäre das ein Betrug größer als der Dieselskandal, und würde für die Verantwortlichen doch ein bischen übel ausgehen. Preislich kosten die Additive fast nix, da gibt es also für den Hersteller auch nix zu sparen oder zu verdienen.
Klaus
 
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00

Re: Aral Ultimate 102

Beitragvon Kalle » Do 26. Sep 2019, 09:05

Moin,
die Raffenerie, die uns versorgt, liegt in Wesseling. Man braucht nur am Werkstor kurz auszuharren und sieht die Tankwagen aller Tankstellenbetreiber oder -Versorger ein- uns ausfahren. Es werden dort die drei Grundplörren hergestellt, die die Normanforderungen erfüllen. Bei "Markenherstellern" bekommt dann jede Tankwagenfüllung ihr Additivpaket, durchmischt wird beim Auftanken. Wichtig dabei ist, dass Pumpe und Schlauchpakete vollkommen entleert werden, damit die erste Tankstelle nicht 80 bis 100l Diesel statt Ulimate 102 bekommt.
Um Transportkosten zu senken (auch ne Art Umweltschutz) wird das bei allen Raffenerien so gemacht.
Früher gab es ja noch die unterschiedlichen Farben :mrgreen: , mit Ersatz der Bleizugaben durch andere Kohlenwasserstoffe kam es dann oft zum Farbumschlag, aus Aralblau wurde dann z.B. BP-Grün :lol: , man hat das Färben dann sofort ausgesetzt.
Wo die Raffenerien sitzen kann man oft am Preis erkennen, je niedriger dran, desto bolliger. Die Transportkosten werden halt aufgeschlagen. Da die Preise aber heutzutage alle drei Minuten wechseln :evil: erkennt man das nicht mehr so deutlich wie früher.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6357
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Aral Ultimate 102

Beitragvon Heichelter » Do 26. Sep 2019, 11:55

Kalle hat geschrieben:Och Eddy,
wenn man wie ein Beklopptem immer im Kreis fährt kann man schon das eine oder andere merken.
Es soll aber auch sogenannte Merktnixer geben.
Jrooß Kalle


yep, und Einbildung ist auch eine Bildung. :lol:
Was man merkt ist die MOZ (DIN EN ISO 5163) und die ist immer gleich. Außer bei AutoGas und Ethanol.

Der Belgier hat mir mal erzählt was da als "Additive" zugemischt wird. Das ist Abfallentsorgung und es wird sehr gut dran verdient.
Ihr könnt Euch ja mal selber schlau machen was da zu gesetzt wird um die Klopffestigkeit zu erhöhen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Oktanzahl#Oktanzahlen_einiger_Reinstoffe

Und ja, egal welche Tankstelle. Es wird immer das gleiche Raffinat benutzt und beim beladen die Zusätze bei gemischt (wie im Betonwerk Beton gemischt wird).
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 677
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Aral Ultimate 102

Beitragvon Kalle » Fr 27. Sep 2019, 07:45

Heichelter hat geschrieben: Es wird immer das gleiche Raffinat benutzt und beim beladen die Zusätze bei gemischt (wie im Betonwerk Beton gemischt wird).


Moin Eddy,
ich habe da aber meine Zweifel :? ob der Sandzuschlag wirklich die Kraftstoffpumpe(n), Versager oder Einspritzdüsen erfreut :( :mrgreen: .
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6357
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Aral Ultimate 102

Beitragvon 2eck » Mi 2. Okt 2019, 15:01

also ich kann nur zu der Shell VPower Suppe und zu der Aral Plörre was aus eingener Erfahrung sagen.
Mit dem Shell Kram läuft mein Samrt wir kurz nach einem Motorschaden, mit dem Aral Kam eher ruhig.

Bei der Megane ist es genau umgekehrt.

Kommt wohl immer drauf an
----
Die gefährlichste Pflanze der Welt ist die Seerose.
Steh mal 10 Minuten ohne Schutzkleidung unter eine Seerose.....
Benutzeravatar
2eck
 
Beiträge: 5729
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 22:05
Wohnort: Bonn

Re: Aral Ultimate 102

Beitragvon Jack-Lee » Mo 7. Okt 2019, 18:53

Servus,

das Steuergerät vom Smartie ist relativ "clever". Adaptiv, selbstlernend, mit ner potenten Klopferkennung.
Ich habe selber einige Motoren gebaut und Ultimate 102 ist ne ganz andere Geschichte wie normales Super oder selbst als normales SuperPlus. Beim Zündkennfeld konnten unter Volllast fast 7° ! mehr gefahren werden als mit normalen Super und immerhin noch 3° mehr als beim Super Plus. Beim Sauger merkt man da nich viel, beim Turbo schon eher.
Ich weis leider nicht wie man die Motorsteuerung zum "neulernen" animiert, dann dürfte man gerade bei 1,5bar Ladedruck schon gut was merken.
Jack-Lee
 
Beiträge: 26
Registriert: So 6. Okt 2019, 15:51

Re: Aral Ultimate 102

Beitragvon Kalle » Mo 7. Okt 2019, 19:01

Moin,
1,5 bar :?: , das Gerät zeigt halt nicht mehr an :mrgreen: . Das adaptive Lernen funktioniert laufend. Wenn du sicher gehen willst oder unterwegs einen Fehler eingefahren hast oder die Kupplung neu anlernen willst, Batterie abklemmen, warten, anschließen und los gehts :mrgreen: .
Was sich bewährt hat und die Grenzen auch unter Last oben läßt ist mein "Kamin" mit gezielter Ladeluftkühlung ... oder Wassereinspritzung oder WLLK oder offenes Heck oder ....
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6357
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Aral Ultimate 102

Beitragvon Jack-Lee » Mo 7. Okt 2019, 19:30

Wassereinspritzung hatte ich bei nem Kollegen mal ausprobiert. Ladedruck verdoppelt ohne Klopfen. Ist aber fraglich ob die Peripherie das überlebt.
Jack-Lee
 
Beiträge: 26
Registriert: So 6. Okt 2019, 15:51

Re: Aral Ultimate 102

Beitragvon Kalle » Mo 7. Okt 2019, 19:40

Och, Dieter benutzt das schon länger auf der Rennstrecke.
Jrooß
Kalle
 
Beiträge: 6357
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren


Zurück zu Motor & Getriebe



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron