Neuer preiswerter Semi

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Klaus » Mo 17. Okt 2016, 16:09

Nun ja, das Spurrillenfinden im kompletten Serienzustand wie gekauft war halt extrem, auf der Kniebrücke war das als würde mich jemand zur Seite schubsen. Das hätte ich gerne nicht wieder. Der Wagen war auch so nicht in der Lage, auf der A59 Richtung Leverkusen die letzten Kurven mit Endgeschwindigkeit in einem Lenkwinkel zu fahren, ich musste immer auf und zu machen weil der entweder total rüberzog oder gar nicht einlenkte. Das liegt nicht am Fahrer, und ist jetzt mit den 195er Reifen (und ggf. besseren Fahrwerkseinstellungen) weg. Die 205er Contis waren aber auch 4 Jahre alt, vielleicht war das das Problem.
Klaus
 
Beiträge: 1208
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Kalle » Mo 17. Okt 2016, 17:49

Tja Eddy,
was soll ich bei den Einwendungen denn da noch antworten :roll: .............OK, ich bin groß, schlank, jung und schön :mrgreen:.
Wenn schon Suggestion, dann auch richtig.
Gruß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6160
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Heichelter » Do 6. Apr 2017, 16:00

was ist hiervon zu halten?

Zestino Semislick
oder
Fedima F/N

ich kenne Leute die fahren damit Bestzeiten.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 562
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Kalle » Do 6. Apr 2017, 18:35

Moin,
der Fedima ist ein bekannter und oft genutzter Rallyereifen....für die Rundstrecke soll er nich so toll sein.
Beim Interstate DNRT 80 bin ich versucht zuzugreifen.
Gruß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6160
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Heichelter » Do 6. Apr 2017, 23:31

habe mich was eingelesen.
Vergesst das ganz schnell wieder mit den Fedima bzw. Zentino!
Die einen sind für Ralleys auf der Straße und die anderen zum driften.

Die Interstate sind mit mehr als 9kg pro Reifen zu schwer und man wird die nicht warm bekommen (brauchen mehr als 70°C damit der funktioniert). ;)

Dann bringe ich mir halt beim nächsten mal ein paar Michelin TB5 F von einer Rennveranstaltung mit. ;)
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 562
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Xclusive » Di 18. Jul 2017, 10:53

Kalle hat geschrieben:Für den Querlenker hinten außen würde ich diese nehmen, weils so praktisch ist
http://www.powerflex-deutschland.eu/de/ ... 18019.html
Blöde Frage, ist die Einbaurichtung egal?
Xclusive
 
Beiträge: 72
Registriert: Do 6. Apr 2017, 07:51

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Kalle » Di 18. Jul 2017, 11:10

Moin,
nöh, der dickere Rand mit der großen Scheibe kommt mach hinten. Je nach Verfallzustand, die Aufhängungsteile und der hintere Motorträder rosten im Gegensatz zur Karosserie fürchterlich schnell, erneuere ich wie auch vorgeschrieben bei einer solchen Schrauberei alle Schrauben und Muttern, bitte hier Smart Originalteile nehmen.
Mit den mittleren Befestigungschrauben der Lenker, sie haben viel Spiel in den Buchsen, und mit den Schrauben des Querträger kannst du die Spur hinten einstellen :) oder verstellen :o . Wenn du nur die äußeren Lager wechselst bleibt alles so wie es war. Wenn danach das Lenkrad nicht mehr gerade steht und du musst z.B. das Lenkrad leicht nach rechts drehen, löst du die beiden Schrauben des WQuerträgers umd zwei Umdrehungen und hebst hinten rechts den Wagen leicht an und rüttelst zart, jetzt verrutscht der Querträger leicht, Schrauben festziehen und wieder "Geradeuas" fahren.
Wenn du noch das Stabi-Koppelrohr vorne mit zusätzlichem mittleren Stabilager einbaust, merkst du ein deutlich besseres Handling und Spurgenauigkeit, nicht nur in Kurven, sondern auch auf der Bahn und bei starkem Regen.
Luftdruckabsenkung nicht vergessen, vorne 0,2 bar weniger als hinten.
Viel Erfolg!
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6160
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Kalle » Mi 22. Mai 2019, 19:04

Moin,
der Yokohama Advan Noevo AD 08 R 205/50R15 ist ebenso wie der neuere RS nicht mehr oder noch nicht greifbar.
Blöd, die alten sind runter :( und der Reifen wirklich saugut.
Der interessante Nankang AR1 ist für den Alltag nicht gerade optimal.
Mit dem Federal RS595R war ich ja sehr zufrieden. In Polen gibt es jetzt endlich den langen angekündigten Nachfolger RR mit besserer Haftung.
Den habe ich gerade für 328 den Satz bestellt. Ich bin gespannt.
Glücklicher Weise habe ich noch genug Felgensätze.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6160
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Kalle » Di 11. Jun 2019, 12:20

Moin,
der Federal RS595RR hat nicht die heute benötigten R 177 Bezeichnungen für Näßefahrverhalten, Abrollwiderstand und Lautstärke. Trotz E4 Prüfung nicht im öffentlichen Straßenverkehr fahrbar.
Ich habe jetzt einen Satz Nankang AR1 bestellt.
Neu ist ebenfalls der Semi Yokohama Advan A052 mit Straßenzulassung als Nachfolger der Advan A048 ... der ist eben auch an der R177 gescheitert. Der A052 hat die Threadware 200 :o :roll: , soll auf Trackdays angesagt sein und wie mir ein Elisefahrer flüsterte wie ein Hase um die Ecke gehen. Er kostet locker 45 € mehr und scheint mir für Slalom wegen seiner "Härte" nicht si angesagt zu sein.
Der neue Advan Noevo AD 08 RS als UHP-Reifen soll erst ab Ende August lieferbar :( sein. In der Größe 205/50R15 und vielen anderen auch ist der alte AD 08 R leider schon lange ausverkauft, blöd :twisted: , denn ich brauche mindestens 2 :cry: .
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6160
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Thomas » Di 11. Jun 2019, 12:28

Kalle hat geschrieben:der Federal RS595RR hat nicht die heute benötigten R 177 Bezeichnungen … Ich habe jetzt einen Satz Nankang AR1 bestellt.

Welch eine Ironie :mrgreen:
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 2902
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Kalle » Di 11. Jun 2019, 12:32

Wieso?
Kalle
 
Beiträge: 6160
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Thomas » Di 11. Jun 2019, 12:42

Weil Nässefahrverhalten, Abrollwiderstand und Lautstärke nicht gerade die Stärken eines AR-1 sind und er in diesen Disziplinen dem Federal sicherlich unterlegen ist. Dennoch ist demnächst ein Satz Nankang mehr auf Europas Straßen unterwegs, dank R 177.
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 2902
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Kalle » Di 11. Jun 2019, 12:48

Thomas,
dein Nankang ist doch Gold gegen die Chinakracher für Ottonormalo bepreist mit 38€ oder so.
Jrooß vom Kaminarbeiter ;-) ... jetzt 120mm...... direkt nach oben hinaus wären es 220mm .. wär datt nix :mrgreen:
Kalle
 
Beiträge: 6160
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Ralle » Di 11. Jun 2019, 22:04

Moin
Heißt ich darf meinen Federal nicht mehr fahren ??
Grüße Ralle
Ralle
 
Beiträge: 1394
Registriert: Fr 25. Sep 2009, 22:52

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Kalle » Di 11. Jun 2019, 22:20

Hallo Ralle,
nöh, es handelt sich um den RS-RR und nicht um den RS-R, den du fährst. Letzterer ist voll zugelassen.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6160
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Kalle » Mi 12. Jun 2019, 13:00

Moin,
schwupps, schon sind die Pellen hier. Pro-Track ist wirklich sauschnell ... hoffentlich die Reifen auch :mrgreen: .
Laut genormter absolut sicherer Daumennagelprobe :mrgreen: sind sie auch deutlich weicher als die RR.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6160
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Ralle » Mi 12. Jun 2019, 22:41

Moin Kalke
Haste wieder den Federal 595?
Grüße Ralle
Ralle
 
Beiträge: 1394
Registriert: Fr 25. Sep 2009, 22:52

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Kalle » Do 13. Jun 2019, 08:14

Moin Ralle,
nöh 8-) , mein Alltagssportreifen ist der Yokohama Noevo Advan AD 08 R ... demnächst "RS". Leider zur Zeit vergriffen (August ?). Der kann alles etwas besser als der RS595R, vor allem auch alles besser als der hochgelobte Kumho V700, den ich auf dem Smart nur 3mal von 21 Slalomrennen zum Funktionieren bringen konnte. Penibele Druck- und Temperaturkontrolle haben einfach nichts genutzt. Der Roadster stellt schon besondere Anforderungen, Erfahreungen der Elise können nicht übertragen werden. Allerdings sind einige sportliche Opel Speedster Fahrer auch vorne auf breitere Reifen als von Lotus geplant umgestiegen.
Ein neuer ernstzunehmender Sportreifen, der relativ preiswert gehandelt wird, ist der neue Yokohama A052 als Nachfolger des A048. Der hat beste Kritiken kommt aber wahrscheinlich beim Slalom nicht auf Arbeitstemperatur, deshalb habe ich mich für den Nanakang AR1 für Slalom und Trackday entschieden (111€ Geiz ist geil :mrgreen: ).
Ich habe 4 oder vielleicht sogar 5 Sätze RS595R verschlissen. Er war für mich die eierlegende Wollmilchsau :mrgreen: , er funktionierte auf der Straße sehr gut und war im Slalom mit dem Luftdruck optimal und "vorhersehbar" einstellbar. Für den Preis ist er heute noch unschlagbar, mit 205/50R15 kam ich wunderbar zurecht, Markus und Marcus seltsamer Weise mit dem 205/45R16 nicht :| .
Die letzten Sekunden fehlten zu den reinen Slicks natürlich .... aber der AD08R kann alles heutzutage deutlich besser. Sogar bei nur noch 3mm Profiltiefe funktioniert er bei Regen noch erstaunlich gut.
Sogar Eddy ;-) ist von ihm angetan.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6160
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Heichelter » Do 13. Jun 2019, 18:04

Kalle hat geschrieben:......
Sogar Eddy ;-) ist von ihm angetan.


was soll das denn heißen?

Ganz angetan bin ich von dem Falken ZE 914 weil der das beste Preis/Leistung Verhältnis hat.

Der beste Reifen für den Roadster ist aber eindeutig der Yokohama ADVAN. Der funktioniert auch im nassen wenn kein Wasser auf der Straße steht.

Wichtige Hinweise:
Der ADVAN NEOVA AD08 verfügt über eine spezielle Hochleistungsgummimischung, die bei niedrigen Temperaturen brüchig werden kann. Darum sollte der Reifen nur unter den folgenden Bedingungen verwendet werden. Der ADVAN NEOVA AD08 ist unbedingt bei Temperaturen nicht unter -10 °C (14 °F),sondern eher wärmer zu ­lagern oder einzusetzen, damit die ­Leistungsmerkmale und die ­Charakteristik des Reifens erhalten bleiben. So können Schäden an den Reifen, an Personen und ­Objekten vermieden werden.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 562
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Neuer preiswerter Semi

Beitragvon Kalle » Do 13. Jun 2019, 18:30

Heichelter hat geschrieben:
Kalle hat geschrieben:Sogar Eddy ;-) ist von ihm angetan.


was soll das denn heißen

:mrgreen: ;-)
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6160
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

VorherigeNächste

Zurück zu Fahrwerk, Bremsen & Räder



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast