Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Thomas » Fr 6. Sep 2019, 11:04

Heichelter hat geschrieben:Ihr solltet Thomas mal fragen was er für Bremsen fährt weil der auf der Rennstrecke beim anbremsen allen davon fährt.

Das liegt daran, dass ich Führerschein auf einem Auto mit ABS gemacht habe. Mir wurde von Beginn an eingetrichtert: Mehr Bremspedal = mehr Verzögerung.

Ich fahre hinten Brembo-Beläge mit irgendwelchen Trommeln. Mit dem Nachstellen und Säubern halte ich es wie Kalle. Vorn habe ich die Brembo-HC-Scheiben montiert. Bisher waren dort Ferodo Performance Beläge montiert, seit letzter Woche Ferodo DS 2500. Außerdem rundum Stahlflexleitungen.

Da ich den Karren eigentlich nur noch auf der Renne bewege, könnte ich ja über die Scheiben an der Hinterachse ohne Eintragung mal nachdenken :roll:
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 2965
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Kalle » Fr 6. Sep 2019, 11:17

Achskörper zum Anschweißen von Halterungen hast du ja genug ;-) . Öh, ich habe ja auch genug Teile zum Probieren. Wir können ja mal im Keller ne matching-Party zum Planen angehen.
Jrooß
Kalle
 
Beiträge: 6357
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Thomas » Fr 6. Sep 2019, 11:19

Kennt jemand jemanden, der mir den Adapter schneiden kann?
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 2965
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Kalle » Fr 6. Sep 2019, 11:21

Ich kenne einen (unsere VA-Metallbauer) der kennt einen 8-) . Aber erst einmal muss man mal gucken obs auch so passt .... siehe oben.
Kalle
 
Beiträge: 6357
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Heichelter » Fr 6. Sep 2019, 14:07

Thomas hat geschrieben:Kennt jemand jemanden, der mir den Adapter schneiden kann?


ja, aber damals wollte die keiner zu dem Preis (ca. 100 / Stück) haben. :x

Warum nicht das original kaufen?

Du bist doch bald in UK. Ich war mit dem Belgier bei Chequered Flag. Die haben auch eine gute, billige Scheibenbremse für die HA.

Oder frag mal Falk ob er die Bremse noch hat/braucht. Er hat mal eine sehr günstig erstanden.
So wie der fährt würde eine Holzstange, wie an der Seifenkiste, zum bremsen reichen. :lol: :lol:
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 677
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Klaus » Fr 6. Sep 2019, 18:41

Das heisst, es gibt keine Möglichkeit auf eine eintragungsfähige Scheibenbremse auf der HA die günstiger ist als die K-Sport, weil allein die Abnahme wesentlich teurer wäre als bei einer mit Eintragungsmöglichkeit wegen Übergangsregelung ?

Wie gesagt, ich bremse wenig, nur wenn ich muss. Ich möchte aber wenn ich muss so gut bremsen können wie möglich, für Eskalationsbremsen an der Unfallstelle mit Querstand und in die Lücke lenken. Im Normalfall sehe ich Probleme so früh dass ich noch gut mit normal Bremsen hinkomme, ich bin mir halt auch nicht mehr zu schade mal langsamer an eine Stelle ranzufahren als ultimativ möglich. Wie ich es geschafft habe mit einem Rennwagen jahrelang durch Essen zu fahren ohne Unfall ist mir heute noch ein Rätsel, so möchte ich das Glück nicht mehr herausfordern. Damals habe ich das erste mal einen Tunnelblick in der Stadt erlebt.
Klaus
 
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Kalle » Fr 6. Sep 2019, 18:52

Hallo Klaus,
die hintere KS-Bremse läßt sich laut Gutachten nur mit der 6 Kolbenzange vorne eintragen, KS Bietet die nicht mehr an nur noch Tarox.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6357
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon 2eck » Fr 6. Sep 2019, 19:13

Das hinten irgendwie basteln Thema wurde schon vor 8 Jahren diskuttiert -> nein ... nix TÜV.
Das der Kram keine 1000€ wert ist, und das der Preis das Gutachten abbezahlen muss, dürfte klar sein.
Für den Reibring mit Topf/Adapter ruft K-Sport übrigens 541,62€ auf.
War heute so doof mal zu fragen was das Verschleissteil Bremsscheibe kosten soll ....

Und ja, das die hintere Bremse nur mit was deutlich besserem vorne geht ist sinnvoll und nicht nur Schikane.
ich hab laut dem Tüv Bericht eine VA/HA Balance von 61/39.
Mit einer Serienbremse vorne geht das einfach nicht.....oder das geht nicht gut. jedenfalls nicht lange ;-)

Aber wie gesagt, das Ganze muss nicht sein, und wenn man eine Kombination findet die die VA Bremse vorne nicht überhitzt ....nehmt das.
Ich hab mich bei meiner Kiste damals nur technisch ausgetobt.
Nichts davon ausser dem KW Fahrwerk hätte sein müssen aus heutiger Sicht.
Mein Fahrzeugschein hätte statt aus 4 Seiten aus 3 Eintragungen bestehen können.
KW Fahrwerk, 20/20 Distanzen, irgendein Chiptuning.
----
Die gefährlichste Pflanze der Welt ist die Seerose.
Steh mal 10 Minuten ohne Schutzkleidung unter eine Seerose.....
Benutzeravatar
2eck
 
Beiträge: 5729
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 22:05
Wohnort: Bonn

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Kalle » Fr 6. Sep 2019, 22:29

Hallo Thomas,
die Balance 60/40 ist durch unterschiedliche Kolbengrößen und Reibwerte einfach einzustellen.
Beispiel:
Bremse vorne Kolbendurchmesser 42mm, µ= 0,5 , 63%
Bremszange hinten 38mm, µ=0,35 , 37%
Also im Primzip kein Problem.
Damit das bei dir passt musste ja hinten die giftigen greenstuff laut Gutachten fahren.
Jrooß Kalle

Interessante Liste
https://bremsenshop.wordpress.com/ferodo/typen/
Kalle
 
Beiträge: 6357
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon 2eck » Fr 6. Sep 2019, 23:07

Wie gesagt, passt bei mit.
Ich fahre aber auch immer nur ein und die Selbe Strecke durch ein par Seitentäler der Ahr rund um Ahrbrück.
Da stehen lustige Schilder, die passen nicht zum Tacho, und ich komme nach 2 Stunden gelangweilt wieder zuhause an.
Rennstrecke macht mein Lamettakolben Motor ja nicht mehr mit.
Was ich hinten fahre weiss ich garnicht.
Irgendwas das nicht gün ist glaub ich.
Hab die hinten schon 3 Jahre lang nicht mehr angeschaut.
Und das Gutachten erlaubt mit Bremsbeläge die ganz bestimmt ganz ohne E-Nummer sind.
Bei dem Gutachten hatte ich nur " ja, nee ,iss klar" gedacht" und was von der Stange genommen.
Was weiss ich aber nicht mehr.

Aber meine Kombination ist werder optimal, noch braucht man das, noch hat das irgendeinen Nutzwert ausser damals ne menge Geld verbrannt zu haben.
Hat mich aber schon ein Mal gerettet als da so ein Monster SUV mit nem Vorfahrts-Stern auf meiner Seite einer engen Kreisstarasse war, https://www.google.de/maps/@50.4409117,7.0569534,19z und für mich dann nur noch ein par Meter Schotter und grünes blieb bis eine Felswand gekommen wäre - oder das SUV frontal - also passt.
Bremse und Auto gut genug, solange ich noch davon erzählen kann.
----
Die gefährlichste Pflanze der Welt ist die Seerose.
Steh mal 10 Minuten ohne Schutzkleidung unter eine Seerose.....
Benutzeravatar
2eck
 
Beiträge: 5729
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 22:05
Wohnort: Bonn

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Kalle » Sa 7. Sep 2019, 09:52

Moin,
dieses Boschkonstrukt vom Opel Astra mit 34 mm Kolben könnte noch besser passen, man müsste mal den Bolzenabstand messen.
https://www.ebay.de/itm/2x-BREMSSATTEL- ... 1634149973
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6357
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Thomas » Sa 7. Sep 2019, 13:47

Oder die vom BMW E36, da würde die vordere smart Bremsscheibe gut passen:

  • Kolbendurchmesser: 36 mm
  • Scheibendurchmesser: 280 mm
  • Scheibendicke: 10 mm

Für dieses Auto gibt es sicher auch eine große Auswahl an brauchbaren Belägen.

Man müsste nur noch eine zweite kleine Zange für die Feststellbremse montieren … oder auch nicht :twisted:
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 2965
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Kalle » Sa 7. Sep 2019, 14:01

Moin,
ich gehe sowieso von der Serienscheibe aus .... und Handbremse ist auch im Rennsport ziemlich sinnig.
Ich denke wir sollten die Originalhalter von vorne nehmen. Die haben wir, die Beläge sind die gleichen und es sieht serienmäßig aus.
Kalle
 
Beiträge: 6357
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Klaus » Sa 7. Sep 2019, 17:22

Sind denn solche Bremskonstruktionen die ne ABE für andere Autos haben beim Smart dann eintragungsfähig, oder auch nicht ?
Klaus
 
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Kalle » Sa 7. Sep 2019, 17:37

Nein,
Prüfstandsläufe, Materialgutachten, Fahrten auf der NOS ........ ich denke, damit das mit den Kosten passt müssten schon 50 oder so mitmachen. Da ich DMSB-Veranstaltungen fahre geht das laut Sportvorschriften, sprich DMSB-Handbuch gar nicht in Klasse "G" und "F".
Jrooß
Kalle
 
Beiträge: 6357
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Klaus » Sa 7. Sep 2019, 18:03

Soviel Geld stecke ich dann lieber in einen neuen Motor mit ein bischen Stabilitätstuning.
Klaus
 
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Thomas » So 15. Sep 2019, 12:57

Thomas hat geschrieben:Vorn habe ich die Brembo-HC-Scheiben montiert. Bisher waren dort Ferodo [DS] Performance Beläge montiert, seit letzter Woche Ferodo DS 2500.

Sehr, sehr geil! :D
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 2965
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Klaus » So 15. Sep 2019, 13:02

Die sind dann aber nur für Rennstrecke, richtig ? Oder haben die inzwischen ne ABE für die Strasse ?
Klaus
 
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Thomas » So 15. Sep 2019, 14:22

Klaus hat geschrieben:Die sind dann aber nur für Rennstrecke, richtig ? Oder haben die inzwischen ne ABE für die Strasse ?

Richtig, nein.
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 2965
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Bremsscheibe Brembo HC 9,6mm

Beitragvon Proseccoschlampe » So 13. Okt 2019, 12:19

Und Kalle wie sind die Brembo mit 9,6mm dicke vom Rebwert?
Genauso wie die 9mm?
Ich schmeiß am nächsten Wochenende die Textar runter.
Die schmieren und bzw. haben keinen guten Reibwert.
Es bremst zwar aber nicht wie es soll.

Ich muss zum wechsel halt nich was bestellen.
Frage ist ob 9mm oder 9,6mm Brembo.
Proseccoschlampe
 
Beiträge: 1272
Registriert: Do 18. Jun 2009, 22:57

VorherigeNächste

Zurück zu Fahrwerk, Bremsen & Räder



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron