Stahlflexschläuche

Re: Stahlflexschläuche

Beitragvon Eddy » Mo 15. Jun 2015, 11:06

was für ein Murks :(

- Leitung geflickt bzw. neu gemacht
- alles entlüftet
- alles dicht
- Probefahrt gemacht
- Pedal kann man bis fast zum Bodenblecht treten :(

habe dann gestern nochmal per StarDiagnose entlüftet. Nun ist es so wie vorher aber nicht optimal. An den Leitungen oder Luft kann es nicht liegen.
Entweder sind die Nachsteller fest oder die Zimmermann auf der VA einfach nur schlecht.
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen. (Walter Röhrl)"
- Only milk and juice come in two liters!
- 2 liters is a softdrink not a engine size
Benutzeravatar
Eddy
 
Beiträge: 687
Registriert: Fr 26. Dez 2008, 17:47

Re: Stahlflexschläuche

Beitragvon Kalle » Mo 15. Jun 2015, 14:38

Moin,
oft hilft vorne die Beläge ausbauen und die Schächte säubern und mit neuer Montagepaste montieren, hinten Trommel ab und säubern, Nachsteller leicht einölen........vielleicht sind auch die Manschetten hinten in den Zylindern nicht mehr optimal....mehr fällt mir nicht ein :? .
Gruß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6536
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Stahlflexschläuche

Beitragvon Thomas » Mo 15. Jun 2015, 15:37

Eddy, womöglich hast du in der neuen Bremsflüssigkeit bereits Wasser? :o ;-)

Ciao, Thomas
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 3031
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Stahlflexschläuche

Beitragvon Eddy » Mo 15. Jun 2015, 16:46

Kalle hat geschrieben:oft hilft vorne die Beläge ausbauen und die Schächte säubern und mit neuer Montagepaste montieren, hinten Trommel ab und säubern, Nachsteller leicht einölen....


naja, da ist das, was in der StarDiagnose steht plausibler. ;)
- Dampfblasenbildung durch falsche oder alte Flüssigkeit
- Radlager hat Spiel
- Bremsscheibe schlägt
- Luft in der Anlage
- Nachsteller defekt

die Nachsteller auf KEINEN Fall ölen oder fetten (steht auch so im WIS). Dann bleibt nur der Bremsstaub dran haften und man muss die jede Woche sauber machen.
Der ist extra aus einem Material was KEINE Schmierung braucht.

Kalle hat geschrieben:....vielleicht sind auch die Manschetten hinten in den Zylindern nicht mehr optimal....mehr fällt mir nicht ein :? .


wenn die Manschetten nicht mehr gut wären dann verliert man Flüssikkeit und das Pedal gibt nach.

Es ist aber wirklich nur so das der Karren einen etwas längeren Pedalweg als die anderen 5 Roadster hat. Man kann auch damit locker bis in ABS bremsen.

@Thomas
ich habe die Flüssigkeit komplett neu gemacht obwohl das Teil um den Wassergehalt zu messen angezeigt hat das nur 3% Wasser drin sind. ;)
Schonmal stellt man sich auch zu dumm an. :(
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen. (Walter Röhrl)"
- Only milk and juice come in two liters!
- 2 liters is a softdrink not a engine size
Benutzeravatar
Eddy
 
Beiträge: 687
Registriert: Fr 26. Dez 2008, 17:47

Re: Stahlflexschläuche

Beitragvon KayLi » Mo 5. Okt 2020, 13:23

Zu den Stahlflexbremsschläuchen hätte ich eine Frage.
Ich selbst habe von Goodridge die Bremsschläuche eingebaut. Leider war bei der Lieferung kein ABE dabei.
Das ABE wurde mir freundlicherweise per Download nachgereicht. Allerdings als eine PDF mit 262 Seiten.
Der TüV hätte gern das ABE gesehen. Jetzt die Frage: gibt es dafür auch ein ABE, wo nur der Smart Roadster ausgewiesen ist? Die 262 Seiten wollte ich jetzt nicht unbedingt ausdrucken um sie dem Kollegen vom TÜV zu zeigen. Hat jemand zufällig eine kurze Variante davon?
Benutzeravatar
KayLi
 
Beiträge: 572
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 17:35
Wohnort: München

Re: Stahlflexschläuche

Beitragvon Kalle » Mo 5. Okt 2020, 13:55

Moin,
ich bin irritiert, die Goodridge brauchen keine ABE, sie haben eine KBA-Nummer bzw. EC-Kennzeichnung.
(Ich lege mich jetzt nicht unters Auto, um zu gucken 8-) ).Da muss eventuell der Einbau von einer Fachwerkstatt durchgeführt werden, eine Eintragung ist absolut nicht nötig, erst recht keine ABE.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6536
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Stahlflexschläuche

Beitragvon Heichelter » Mo 5. Okt 2020, 21:06

Gutachten: https://ts.m120.de/owncloud/s/B30luRpLEXbiKKg
Zusatz zur ABE: https://ts.m120.de/owncloud/s/xmtUyuaSrj7T95n

ein EC/ECE haben die IMHO nicht weil auch der Einbau abgenommen werden muss.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 896
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Stahlflexschläuche

Beitragvon KayLi » Fr 9. Okt 2020, 15:40

So, das Vorzeigen der ABE hat dem Prüfer gereicht. Die Stahlflexschäuche haben eine KBA-Nummer, und somit sollte die ABE eben mitgeführt werden (Aussage des Prüfers).
Danke für den Downloadlink.
Benutzeravatar
KayLi
 
Beiträge: 572
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 17:35
Wohnort: München

Re: Stahlflexschläuche

Beitragvon Kalle » Fr 9. Okt 2020, 17:30

:mrgreen: Datt Ding hat eine KBA-Nummer, deshalb braucht man die ABE nicht mitzuführen.
Bei neuen Gummigewebeschläuchen braucht man die ja auch nicht mit rumschleppen.
Der Prüfer bedarf dringend einer Nachschulung :roll: , er braucht eine Wiedervorführung.
Beim letzten Tüv bei meinem sind zwei Prüfer um die Goodrich Schläuche rumgeschlichen, haben sich alles angeguckt und wortlos durchgewinkt.
Was macht man, wenn die Zulassungsbescheinigung I aus drei oder vier Blättern besteht und man in eine allgemeine Verkehrskontrolle kommt? Der Tipp von Marcus, Handy zücken und den nächsten Pizzadienst anrufen :mrgreen: .
Meine neue Anschaffung, 43 jahre alt, hat voll einstellbare Federbeine ohne Gutachten.
Ich bin auf die nächste Prüfung gespannt, originale Dämpfer gibt es schon ewig nicht mehr :o .
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6536
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Vorherige

Zurück zu Fahrwerk, Bremsen & Räder



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron