Spurplatten

Spurplatten

Beitragvon Dearcadh » Mi 23. Dez 2020, 23:13

Hallo,
ich bitte noch einmal um eine Themenauffrischung - ich habe in den bestehenden Beiträgen keine passende Angabe gefunden.

Ich habe 16" Spikeline mit 205/45, demnächst Bilstein B8 mit 25mm Eibach, dazu 2x 15mm Spurplatten liegen.
Nun möchte ich noch 2 Spurplatten kaufen und natürlich entspr. längere Radbolzen kaufen.

Verwende ich die 2x 15mm Platten vorn oder hinten? Und welche Breite kaufe ich noch für vorn oder hinten, damit der Wagen später möglichst gut und neutral läuft?
Ein bischen Negativ könnte ihn ich vorn ja auch machen. Und das ein oder andere PU-Lager werde ich wohl auch besorgen.
Ich würde für vorn noch 2x10mm besorgen und die 2x15mm hinten montieren - oder?

Thea
Benutzeravatar
Dearcadh
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 12. Dez 2020, 18:48
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Spurplatten

Beitragvon Kalle » Do 24. Dez 2020, 10:32

Nöh, nimm vorne und hinten 15, macht alles viel einfacher.
Jrooß
Kalle
 
Beiträge: 6587
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Spurplatten

Beitragvon Dearcadh » Do 24. Dez 2020, 10:39

ja danke, irgendwie fand ich diese Variante auch ohne Erfahrung charmant.
Benutzeravatar
Dearcadh
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 12. Dez 2020, 18:48
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Spurplatten

Beitragvon Proseccoschlampe » Do 24. Dez 2020, 13:09

Nö Kalle damit wird aber nur die Spur breiter und der zieht den Spurrillen genau so hinterher.
Nimm wie ich schon geschrieben habe 20mm vorne und 30mm hinten.
Damit stehen die Felgen bündig zum Kotflügel.
Und du veränderst das „Fahrwerksdreieck“.
In Verbindung mit pu und Strebe fährt sich das sehr rund.

Da du die 15mm schon hast, würde ich dir für hinten noch die 30mm Platten empfehlen.
Und ja ich habe es so auf meinen Roadstern.
Proseccoschlampe
 
Beiträge: 1307
Registriert: Do 18. Jun 2009, 22:57

Re: Spurplatten

Beitragvon Klaus » Do 24. Dez 2020, 13:16

Ich meine mal gelesen zu haben dass man mit den durchgeschraubten Spurverbreiterungen bei jedem Radwechsel die Zentrierringe neu braucht. Stimmt das ?

Bei den Eibach mit ABE sind die ab 25mm pro Seite fest verschraubt und nicht durchgesteckt. Soll auch Nachteile haben, die habe ich im Alltag bisher aber nicht festgestellt.
Klaus
 
Beiträge: 1363
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00

Re: Spurplatten

Beitragvon Kalle » Do 24. Dez 2020, 15:15

Klaus hat geschrieben: Soll auch Nachteile haben, die habe ich im Alltag bisher aber nicht festgestellt.


Hallo Klaus,
du nicht ;-) , ich schon :( . Ich muss nach jedem Rennevent hinten die Trommel und die Beläge reinigen, ansonten spätestens alle 5000km, da nervt die Zwischenverschraubung einfach nur ab.
Außerdem ist sie eigentlich die minderwertigere Maschinenbaulösung, nur bei der Radmontage ist das über 25 mm schon ziemlich unhandlich. Zur Verdeutlichung, bei richtigen Rennmotoren gehen die Kopfschrauben durch bis auf die unteren Hauptlagerschalen...... tat es nach meinem Informationsstand auch bei 600er Ursmart.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6587
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Spurplatten

Beitragvon Dearcadh » Do 24. Dez 2020, 15:52

ich habe schon 15er Platten und mehr möchte ich weder vorn, noch hinten fahren. Und natürlich nur durchgeschraubte - schon allein wegen der ungefederten Massen :lol: Zu lange Durchsteckschrauben will ich auch nicht, ist technisch nicht so cool - also max. 25mm pro Rad.
Bleibt die Überlegung - vorn 10er / hinten 15er, oder vorn u. hinten 15er.
Spurdreieck.... hm, einige Autos sind vorn breiter als hinten, oder eben andersrum, oder eben gleich. Ist also nicht immer ein Dreieck, nur weil ich hinten breiter mache als vorn ;-)

Technisch am sichersten sind meiner Meinung nach feste Radbolzen an der Achse und Muttern auf die Felgen. Ist dann aber auch mühsam, mal eben wegen Spurplatten zu ändern. Ford hat das z.B. so. Ich denke, Mit Radschrauben ist die Herstellung günstiger und flexibler, von da her meist so üblich.
Benutzeravatar
Dearcadh
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 12. Dez 2020, 18:48
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Spurplatten

Beitragvon Proseccoschlampe » Do 24. Dez 2020, 18:30

Jeder sollte sein Auto so bauen wie er es mag, schön findet und für seine Bedürfnisse am besten fährt.
Spur Platten sind ja schnell gewechselt.
Vielleicht ist bei Dir jemand der Dir welche für ein Anprobe und kurze Probefahrt leiht.
Und dann kaufte die passenden.
Gruß Marcus
Proseccoschlampe
 
Beiträge: 1307
Registriert: Do 18. Jun 2009, 22:57


Zurück zu Fahrwerk, Bremsen & Räder



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste