Nach Kupplungswechsel blinkt MKL

Nach Kupplungswechsel blinkt MKL

Beitragvon KayLi » Sa 26. Sep 2020, 19:54

Ich habe nun meine Kupplung erneuert und bin beim Zusammenbau der restlichen Teile, wie die Heckschürze und Räder. Die habe ich noch nicht montiert gehabt, da mir ein Teststart sinnvoll schien, bevor ich wieder alles demontieren muss, sollte sich ein Fehler irgendwoh eingeschlichen haben.
Somit habe ich alles, was wichtig war inkl. Auspuff montiert.
Jetzt kommts: beim ersten Start sprang der Motor normal an, nur ging er nicht gleich wieder aus, als ich den Schlüssel zurückdrehte. Ich war verwundert. Nach eine kurzen Pause lies ich ihn noch einmal an und die Motorkontrollleuchte ging an und blinkte immer zweimal kurz mit Pause. Diesmal ging der Motor normal aus.
Mir kam die Horrorvorstellung in den Sinn, dass die Kupplung eventuell versetzt eingabaut haben könnte, also den Zapfen nicht in die Bohrung an der Mitnehmerscheibe gebracht habe. Aber so dürfte er ja gar nicht starten, richtig? Die Gänge, also Rückwärtsgang und Gang 1 gingen ganz normal rein.
Jetzt wäre eigentlich nur noch der Fehler der nicht angeschlossenen Rückleuchten. Nur weiß ich nicht wie sich das äußert. Könnte es daran liegen? Was meint Ihr?
Benutzeravatar
KayLi
 
Beiträge: 572
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 17:35
Wohnort: München

Re: Nach Kupplungswechsel blinkt MKL

Beitragvon Thomas » Sa 26. Sep 2020, 20:21

Die nicht angeschlossenen Rückleuchten äußern sich im Kombiinstrument in Form einer aktivierten Nebelschlussleuchten-Anzeige.

Bevor wir hier lange rätseln, welchen Stecker du vergessen hast :P solltest du flott Fehler auslesen (lassen) 8-)
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 3031
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Nach Kupplungswechsel blinkt MKL

Beitragvon KayLi » Sa 26. Sep 2020, 23:07

Ja, die Nebelschlussleuchtenanzeige ist auch aktiv. Also muss ich noch einen anderen Fehler erwarten.
Morgen kann ich auslesen. Leider steht der Wagen in der Arbeit. Aber eine Vorabinformation ist ja nie verkehrt.
Benutzeravatar
KayLi
 
Beiträge: 572
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 17:35
Wohnort: München

Re: Nach Kupplungswechsel blinkt MKL

Beitragvon KayLi » Mo 28. Sep 2020, 20:04

Gestern bin ich doch noch zum Kleinen gefahren und habe ihn ausgelesen.
Das kam dabei raus:

P201D - Prüfsummenfehler der katalysatorschädigenden Aussetzer
P201F - Aussetzer des Zylinders 2, KAT-schädigend
P2020 - Aussetzer des Zylinders 3, KAT-schädigend
P201E - Aussetzer des Zylinders 1, KAT-schädigend

Er läuft auch etwas unruhig. Da ich aber wärend des Kupplungswechsels den Motor nicht angefasst habe, käme mir jetzt nur noch das Massekabel zum Getriebe in den Sinn, welches ich noch einmal prüfen könnte.
Die oberen Zündkerzen sehen soweit gut aus. Die Unteren habe ich nicht raus genommen, da das Panel schon wieder dran war.
Benutzeravatar
KayLi
 
Beiträge: 572
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 17:35
Wohnort: München

Re: Nach Kupplungswechsel blinkt MKL

Beitragvon DerFalk » Di 29. Sep 2020, 06:01

Richtig, Schau mal ob das Massekabel fest angezogen ist und schon ein Neueres ummanteltes... Ggf. auch mal die Kontaktflächen säubern
Es grüßt DerFalk
Bild
Benutzeravatar
DerFalk
 
Beiträge: 1449
Registriert: Do 14. Apr 2011, 07:14
Wohnort: Bergisches Land

Re: Nach Kupplungswechsel blinkt MKL

Beitragvon Proseccoschlampe » Di 29. Sep 2020, 16:55

Sieht nach Massekabel aus. Zu viele Zylinder die Zündaussetzer haben.
Kannst auch ein 2 Massekabel (selbst gemachtes) zum Testen dran machen.
Also direkt von der Schraube an der der Massepunkt der Zündspulen ist zum Massepunkt des Meg (im linken Radhaus).

Oder einfach eins was von Schraube zu Schrauben des linken oder rechten Motorlager geht.
Proseccoschlampe
 
Beiträge: 1299
Registriert: Do 18. Jun 2009, 22:57

Re: Nach Kupplungswechsel blinkt MKL

Beitragvon KayLi » Mi 30. Sep 2020, 20:30

Das Massekabel habe ich gestern gegen ein anderes getauscht und alles Kontaktstellen gereinigt.
Jetzt kommt nur noch der Fehler auf Zylinder 1. Die Fehler kommen recht früh, so dass ich gar nicht erst losfahren brauch.
Morgen werde ich meine Nockewelle auf die originale zurück wechseln.
Die jetzige ist etwas schärfer, wodurch es zu einem leichten unrunden Lauf im Leerlauf kommt.
Zusammen mit der leichteren Kupplung hat es wohl gut funktioniert (meine Vermutung), aber mit der neuen Standartkupplung ging es dann los mit der MKL. Also arbeite ich mich mal da durch.

Aber interessant, was 2.5 kg weniger an der Kupplung ausmachen. Vorher hatte ich immer ein leichtes Sägen im Leerlauf und sanftes Anfahren im Stau war teilweise eine Katastrophe. Aber auch hier war die schärfere Nockenwelle in Kombination mit der erleichterten Kupplung ein Grund. Heute würde ich sagen, dass es mehr Nachteile als Vorteile bringt auf solche Extras zu setzen.
Benutzeravatar
KayLi
 
Beiträge: 572
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 17:35
Wohnort: München

Re: Nach Kupplungswechsel blinkt MKL

Beitragvon Proseccoschlampe » Do 1. Okt 2020, 09:44

Moin,
Kontrolliere mal die Massepunkte der Zündspule vom 1. Zylinder und die Zündkabel.
Oder mach mal eine neue Zündspule mit Kabeln fliegend.... dran.
Wenn es ander Nockenwelle liegen würde, müssten die anderen Zylinder auch Probleme haben.
Gruß Marcus
Proseccoschlampe
 
Beiträge: 1299
Registriert: Do 18. Jun 2009, 22:57

Re: Nach Kupplungswechsel blinkt MKL

Beitragvon Heichelter » Do 1. Okt 2020, 11:57

KayLi hat geschrieben: .....
Heute würde ich sagen, dass es mehr Nachteile als Vorteile bringt auf solche Extras zu setzen.


noch einer der es gelernt hat. :)
Da gibt es noch einiges wo weniger mehr ist. :)

Zu Deinem Zündungsproblem.
Die Zündspulen brauchen nicht nur Masse sondern auch eine Stromversorgung (Z3/3). ;)
Und das MEG braucht auch eine gute Masseverbindung.

Und, ganz wichtig, ist der Buchse in den Zündspulen. Wenn man die mal richtig sauber macht ist das Problem meist weg.

Das die Probleme von der Nockenwelle kommen ist unwahrscheinlich es seit denn die Ventile schließen manchmal nicht richtig.

PS: hast Du den Schaltplan so das Du mal alles durchmessen kannst?
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 896
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Nach Kupplungswechsel blinkt MKL

Beitragvon KayLi » Mo 5. Okt 2020, 18:19

Ich habe am Freitag die Nockenwelle auf die originale gewechselt.
Anschließend startete ich den Wagen zur Kontrolle noch um das Ergebnis zu sehen. Was soll ich sagen,
er lief ganz normal, ohne einen Fehler zu bringen und so rund wie es sein soll.
Eine größere Runde steht natürlich noch aus. Aber es birgt Hoffnung. Morgen wird noch das Öl gewechselt und dann sollte es soweit sein.
Benutzeravatar
KayLi
 
Beiträge: 572
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 17:35
Wohnort: München

Re: Nach Kupplungswechsel blinkt MKL

Beitragvon KayLi » Do 8. Okt 2020, 14:27

Nun bin ich mit dem Wagen heim gefahren und er lief wie erhofft, keine MKL, keine Einträge im Fehlerspeicher. Somit bleibt nur der Verdacht der veränderten Steuerzeiten durch die schärfere Nockenwelle. Dies kam aber eben auch erst nach dem Wechsel auf die originale Kupplung. Davor gab es hin und wieder mal einen Eintrag in den Fehlerspeicher aber nicht so deutlich, dass die MKL anging.
Benutzeravatar
KayLi
 
Beiträge: 572
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 17:35
Wohnort: München

Re: Nach Kupplungswechsel blinkt MKL

Beitragvon Klaus » Do 8. Okt 2020, 18:30

Das ist aber nun auch naheliegend, dass eine Motorkontrollsoftware merkt wenn das Timing durch andere Hardware nicht mehr den hinterlegten Kennfeldern entspricht.
Klaus
 
Beiträge: 1359
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00


Zurück zu Elektrik, Elektronik & Software



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste