Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Kalle » Di 15. Okt 2019, 10:48

Dann würde ich sagen, typischer Fall für den Mottek :mrgreen: ,
Ruhrpottslang abgeleitet von Mlotek.
Kalle
 
Beiträge: 6418
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Klaus » Di 15. Okt 2019, 11:20

Ich würde fast sagen, man sollte sich mal entscheiden ob man den Wagen behalten oder verschrotten / als Teilespender abgeben möchte. Wenn behalten, dann diesen Anlasser und die Lichtmaschine mal ersetzen, die haben bald die 45 Jahre Arbeit voll um ohne Abschlag in Rente zu gehen. Kostet zusammen ca. 200-250 Euro, und dann muss man auch nicht jeden Tag mit dem Hammer drauf rumkloppen damit er startet. Die Schalter und Stecker die nicht dabei sind dann auch mal ersetzen.
Klaus
 
Beiträge: 1299
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Heichelter » Di 15. Okt 2019, 12:13

@Klaus
das ist Blödsinn und kann nur eine Aussage von einem Teiletauscher kommen. Der Roadster hat mittlerweile ein alter erreicht wo man repariert und nicht nur Teile tauscht. Die neuteile sind von so schlechter Qualität das eine Reparatur wesentlich haltbarer ist (und kostet nur einen Bruchteil eines Neuteils).

Ich habe bisher Anlasser & LIMA leicht für kleines Geld reparieren können. Der aus/einbau vom Anlasser ist das was aufhält.

Hatte angefangen die Teile und wie man es macht im Wiki zu beschreiben. Das gibt aber Mecker von den Kommerziellen so das ich es lasse. Wer lieber reparieren statt tauschen will soll sich melden.

@Rudi-Carrera
probiere das aus was Kalle und Prosecco vorschlagen und berichte.
Hatte bisher erst 2 Anlasser die man reparieren musste. Der eine war neu und der andere total verschlissen.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 725
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Kalle » Di 15. Okt 2019, 12:23

Moin,
manche Autowerkstätten haben früher in arbeitsarmen Zeiten Starter und Generatoren repariert, ich kenne nur noch einen Boschdienst, der so etwas macht :| . Das Problem ist die Gewährleistung, die preiswerte Reparaturen für die meisten Betriebe einfach unkalkulierbar macht und dem Kunden im Schadensfall das Recht gibt für 50€ incl. Einbau einen flatschneues Teil zu verlangen. Meines Wissens ist Daimler die einzige Firma, die überholte Starter über das Werk anbieten, Smart aber eben nicht.
Jrooß Kalle


Es ist schon erstaunlich :mrgreen: was es so alles gibt
https://www.autoteiledirekt.de/automark ... arter.html
Kalle
 
Beiträge: 6418
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Heichelter » Di 15. Okt 2019, 13:05

Kalle hat geschrieben:...
Es ist schon erstaunlich :mrgreen: was es so alles gibt
....


das sind genau die Teile die man zurück schicken muss damit die Firmen die für kleines Geld reparieren und wieder verkaufen. Ich denke die machen pro Anlasser 80% Gewinn.
Garantie besteht darin das die so lange tauschen bis das Du einen hast der funktioniert. Einen Test (ist Dein Austausch) brauchen sie so nicht zu zahlen.

Für das Geld würde ich auch Anlasser reparieren (wenn ich die Zeit dazu hätte).

War ja bei deinem Radlager auch nicht anders.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 725
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Klaus » Di 15. Okt 2019, 19:33

Da man zum Reparieren ohnehin ausbauen muss, kauft man sich dann lieber gebrauchte Teile, setzt die in Ruhe instand, und tauscht dann in einem Rutsch das funktionierende Teil gegen das alte. Dann muss man auch nicht im auseinandergebauten Zustand stehen lassen, und sich dann wundern wo überall Feuchtigkeit drangekommen ist.

Das kann man aber nur machen, wenn man auch weiss wie das zu reparieren ist, und die Fähigkeiten, Teile und Werkzeuge hat.
Klaus
 
Beiträge: 1299
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » Di 15. Okt 2019, 19:38

Mal so ne blöde Frage, sollte ich das erstmal ausprobieren?
Springt der Motor wegen einem defekten Anlasser nicht mehr an, so kann das Fahrzeug angeschoben, oder an einer abschüssigen Straße angerollt werden.

Bei einer leeren oder defekten Batterie ist dies nicht immer möglich, da das Fahrzeug genug Energie benötigt um einzukuppeln.

1. Bremse treten


2. Zündung einschalten


3. Schalthebel nach vorne (+) drücken und halten


4. Bremse lösen


5. Gaspedal durchtreten


6. anschieben oder anrollen lassen


7. Warten, bis Motor anspringt


8. Schalthebel loslassen


9. normal Gas geben
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 119
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » Di 15. Okt 2019, 19:39

Wenn das funktioniert, muss es am Anlasser liegen, richtig?

Wenn nicht, muss ich starke Männer hier haben.... es geht dann bergauf.
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 119
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Heichelter » Di 15. Okt 2019, 22:16

Klaus hat geschrieben:Das kann man aber nur machen, wenn man auch weiss wie das zu reparieren ist, und die Fähigkeiten, Teile und Werkzeuge hat.


oder hat viele Teile oder Freunde die alte Teile aufheben so das man sich schon mal ein paar Sachen auf Vorrat reparieren kann und dann kommen die bei dem rein der sie gerade braucht.

Das mit dem "anrollen" muss man mal gemacht haben. Dann geht das ganz einfach. Man muss aber eine bestimme Reihenfolge einhalten (habe ich nicht im Kopf) und als Thomas mich angeschoben hat es nicht auf Anhieb geklappt.
Wir wohnen auch am Berg. Da geht das gut und wenn der Berg lang genug ist kann man es ja mehrmals versuchen.
Die Batterie sollte aber nicht leer sein.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 725
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Kalle » Mi 16. Okt 2019, 07:27

Moin,
bei mir hat es auch einmal geklappt :D , es ist nur irgend wie peinlich :oops: durchs ganze Fahrerlager geschoben zu werden :mrgreen: .
Jrooß
Kalle
 
Beiträge: 6418
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » Mi 16. Okt 2019, 07:34

Was meint ihr, wie peinlich das istm wenn das Auto Monate vor der Türe unbenutzt steht? Ich hab schon Fähnchenhändler hier gehabt...
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 119
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Kalle » Mi 16. Okt 2019, 09:11

Traurig, wirklich traurig :( . Aber du bist ja auch eine Tagesreise weit weg, sonst hätten wir uns mehr gekümmern können.
Kalle
 
Beiträge: 6418
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Heichelter » Mi 16. Okt 2019, 14:46

Rudi-Carrera hat geschrieben:Was meint ihr, wie peinlich das istm wenn das Auto Monate vor der Türe unbenutzt steht? Ich hab schon Fähnchenhändler hier gehabt...


wenn die einen guten Preis machen -> weg damit.
Ich habe noch ein paar Smarts wo ich mittlerweile so weit bin die ab zu geben.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 725
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » Mi 16. Okt 2019, 18:58

Danke euch für eure Anteilnahme.
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 119
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » Sa 7. Dez 2019, 18:07

Ich melde mich mal wieder mit einer traurigen Nachricht. Die Werkstatt hat den Smart abgeschleppt, am Anlasser kommt schon kein Strom mehr an, aber, sie haben keine Stromlaufpläne und können nicht weiter prüfen, jedenfalls nicht, wenn das unkalkulierbare Summen werden. Sie haben ihn wieder gebracht, alles kostenfrei.

Faktencheck:
- Lichtmaschine ist öfters fest
- Anlasser drehte schon länger unwillig
- SAM ist defekt
- Wassereintritt
- alle Bremsleitungen verrostet, müssen ersetzt werden
- Bremsen vorne und hinten sind auch reif
- HU ist nächsten Monat fällig
- 4 Reifen müssten ersetzt werden
- Dazu Abschleppkosten zu Smart

Das ist nicht mehr rentabel.

Ehrliche Meinung von euch, was könnte man da noch verlangen, dass ihn jemand kauft?

LG,

Rolf
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 119
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Proseccoschlampe » Sa 7. Dez 2019, 21:13

Ich sag’s mal wie ein Controller:
„Sagen sie mir welches Ergebnis sie haben möchten und ich rechne das passend.“

Also mit Budget Teilen aus dem Zubehör rechnet sich das so:
Preise je nach Qualität die du haben willst.

- Lichtmaschine ist öfters fest -> 80-180€
- Anlasser drehte schon länger unwillig -> 50-150€
- SAM ist defekt -> Umme 350€
- Wassereintritt -> selber machen
- alle Bremsleitungen verrostet, müssen ersetzt werden -> wie bei jedem Auto ca. 100€
- Bremsen vorne und hinten sind auch reif -> Scheiben 45€, Bremstrommeln 40-80€, Backen mit Satz 70€, Klötze 20-120€
- HU ist nächsten Monat fällig
- 4 Reifen müssten ersetzt werden 200-500€
- Dazu Abschleppkosten zu Smart

Dann ist noch die Frage ob man sich die Zeit nimmt und es kann und es selber macht oder in eine Werkstatt muss.

Aber mal ehrlich da ist jetzt nichts was nicht normaler Verschleiß bei einem 15Jahre alten Auto ist.
Proseccoschlampe
 
Beiträge: 1276
Registriert: Do 18. Jun 2009, 22:57

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » So 8. Dez 2019, 10:15

Ich habe hier nicht die Möglichkeiten alles selbst zu machen. Da gings aber auch nicht drum. Es ging darum, für was man so ein Auto in dem Zustand noch realistisch verkaufen kann. Es ist viel zu tun und er muss abgeschleppt werden. Und ja, ich weiß, viel wird's nicht mehr geben. Aber eine Einschätzung wäre klasse. Dankeschön.

LG,

Rolf
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 119
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Proseccoschlampe » So 8. Dez 2019, 13:20

Ohne gute Bilder von Außen, innen, unten und Motorraum kann man das nicht schätzen.

Also bleibt nur folgender Weg.
Die Preise fürs Material haste ja jetzt ungefähr. Rechne mal für die Reparatur 1-1,5 Werkstatt Tage,
Plus den Transport.
Dann schaust du Dir die Preise von vergleichbaren Roadstern die fahren im Netz an,
Ziehst dann die Kosten plus 500€ Gewinn ab.
Denke Mehr wird keiner geben.

Runter gerittene Roadster mit Motorschaden findet man bei Kleinanzeigen zwischen 1200 und 2200€.

Wenn du einen Link zu Bildern einstellst,
Kann man auch schätzen.

Gruß Marcus
Proseccoschlampe
 
Beiträge: 1276
Registriert: Do 18. Jun 2009, 22:57

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » So 8. Dez 2019, 13:39

Er sieht im Moment nicht gut aus, aber der Motor läuft top, braucht kein Öl usw.
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 119
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » Do 12. Dez 2019, 17:03

Ja, son Smart ist was Besonderes. Den will nicht mal ein Fähnchenhändler, weil sich keiner damit auskennt. Bin nun auf eine Firma in Kassel zugegangen, die kaufen nur Smarts, können die reparieren und bauen komplett überholte Motoren ein. Der Preis entspricht dem, was ich noch erwartet habe. Ich muss für die Reparaturen ja den Wagen zu Mercedes schleppen lassen und wenn wir ehrlich sind, die nehmen nur orig. Teile und da liege ich für SAM, Anlasser, Lichtmaschine, Dichtungen, Bremsleitungen, HU, 2 neue Reifen, Bremsen vorne komplett.... bei einem Betrag, der absolut unwirtschaftlich ist.

Dort wird er fachmännisch aufbereitet, neuer Motor und der Rest auch, danach kommt er wieder auf die Bahn und bereitet irgendwem hoffentlich Freude.

Trotzdem an dieser Stelle danke für die viele Hilfe.

LG,

Rolf
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 119
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

VorherigeNächste

Zurück zu Elektrik, Elektronik & Software



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast