Kunststoffunterboden reparieren

Kunststoffunterboden reparieren

Beitragvon Kalle » Mi 15. Jul 2020, 16:33

Moin,
im letzten Herbst konnte ich nicht mehr ausweichen und bin über ein Steinchen geholpert, der Kunststoffboden hat einige Risse und einen kleinen Ausbruch. Einen hinteren habe ich noch in Reserve, den vorderen möchte ich flicken. Hat jemand damit schon Erfahrungen gesammelt? Mir fallen ein .... Schweißen wäre eine Möglichkeit ... wenn er nicht faserverstärkt ist und man den richtigen Zusatzwerkstoff findet ..... Reparatur mit GFK und Matte(n) ....wenns denn aufeinander klebt .... oder Reparatur mit Sikaflex und dünnen Alublechen.
Wie soll ich es angehen?
Angenehm, am Unterboden sind nur zwei Roststellen und die Bremsleitungen sind wies neu. Allein der Achsträger unter der Batterie braucht etwas mehr Zuwendung .... aber das ist ja vollnormal.
Edith
Ich habe gerade mal eine Holzplatte untergelegt, die Rissbereiche erhitzt und von oben mit passendem Holzstück und 100 kg :oops: angepresst, die sind schon mal zu, aber das Ganze muss natürlich noch verstärkt werden. Es handelt sich um PP GM25, Polypropylen mit 20% Glasfaser.

Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6529
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Kunststoffunterboden reparieren

Beitragvon Thomas » Mi 15. Jul 2020, 17:56

Ich habe mir letztens „Schweißnaht aus der Flasche“ von Hg Powerglue gekauft. Sehr stabil das Zeug und einfach in der Handhabung.
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 3030
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Kunststoffunterboden reparieren

Beitragvon Kalle » Mi 15. Jul 2020, 18:20

Hi Thomas,
verschweißen mit PP-Zusatzwerkstoff geht wegen der Glasfaser leider nicht, habe ich gerade noch mal probiert ... aber erhitzen und glatt streichen mit dem VA-Spachtel geht gut.
Den Kleber gucke ich mir jetzt mal an.
Jau, dann werde ich morgen mal powergluen. :D
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6529
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Kunststoffunterboden reparieren

Beitragvon Heichelter » Mi 15. Jul 2020, 21:43

Ich nehme immer Panzerband. :mrgreen:


Habe auch noch den ein oder anderen im Keller stehen.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 890
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Kunststoffunterboden reparieren

Beitragvon Kalle » Do 16. Jul 2020, 17:04

Moin Eddy,
das Angebot nehme ich beim nächsten mal gerne an.
@Thomas,
das Zeugs gab es bei Hornbach funktioniert gut.
Hier mal mal ein paar erhitzte und verschmierte Risse von oben.
Bild
Hier fehlten etwa 15x90mm, ich hatte vortags aus Versehen einen Putzeimer gekillt, er lieferte passende PP-Flicken, verschmolzen, sprich thermisch geschweißt und an den Stellen wo es nicht geklappt mit dem obigen Zeugs chemisch verschweißt.
Bild
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6529
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Kunststoffunterboden reparieren

Beitragvon tutur » Do 16. Jul 2020, 17:24

Saubere Arbeit!

Wer keine PP Platten zur Hand hat kann auch einen Doppler aus Alu machen, den mit Affenkacke festkleben und dann an den Ecken zur Sicherheit noch ein Popniet reinzimmern.

Tutur
... bastelst Du noch oder fährst Du schon?

Bin im Cluburlaub!
Benutzeravatar
tutur
 
Beiträge: 1214
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 11:12
Wohnort: Lkr Stade

Re: Kunststoffunterboden reparieren

Beitragvon Thomas » Do 16. Jul 2020, 19:26

:lol:
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 3030
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Kunststoffunterboden reparieren

Beitragvon Kalle » Sa 18. Jul 2020, 08:57

Moin,
tja, Korrosion .... schlimm ist es nicht, die Bremsleitungen sind voll i.O..
Betroffen sind die üblichen Kanten der unteren mittleren Verstärkungen und der ganze Bereich direkt hinter dem linken Seitenholm, der hintere Boden unter dem Sitz, in der Mitte mit weggerostetem Gewinde der Unterbodenverschraubung und vorne .... nichts ist durch ... aber Vorsorge tut dringend Not .... etliches wo die Bürste (Flex) nicht reicht, eben zum Abschaben mit einem alten Schraubendreher.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6529
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Kunststoffunterboden reparieren

Beitragvon Proseccoschlampe » Sa 18. Jul 2020, 11:07

Kalle habe mir für kleine Stellen diese Ding geholt:
https://shop.berner.eu/de-de/p/22304178 ... _id=250892
Funktioniert optimal.
Und auch schon mit nem 24l Kompressor.
Hebebühne oder Grube ist natürlich sinnvoll.
Proseccoschlampe
 
Beiträge: 1297
Registriert: Do 18. Jun 2009, 22:57

Re: Kunststoffunterboden reparieren

Beitragvon Kalle » Sa 18. Jul 2020, 21:18

Hallo Marcus,
so was habe ich auch ..... aber unterm Wägen ist es dafür viel zu niedrig :? .
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6529
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Kunststoffunterboden reparieren

Beitragvon Kalle » Mo 3. Aug 2020, 11:45

So,
jetzt habe ich die Steinschäden und Korrosion beseitigt, den Lack schrittweise aufgebaut, die Hohl"räume" unter den Verstärkungen mit Hohlraumschlauch aus der Sraydose konserviert, geht nur mit diesen dünnen Schläuchen, Nähte von unten und Bremsleitungen, ohne Rost :) , gewachst. Rostumwandler war nur am Achsträger rund um die Batterie angesagt. Links am Holm ist mir ein Gewindestift beim Lösen bündig abgerissen, eine selbstbohrende Blechschraube funzte zur Reparatur prima. Jetzt könnte das weiter 17 Jahre doch einfach so bleiben :D .
Der Aggregateträger hinten sieht übel aus, ich überlege ob ich Ersatzträger und Achskörper zum Verzinken gebe, damit endlich Ruhe ist.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6529
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Kunststoffunterboden reparieren

Beitragvon Ralle » Mo 3. Aug 2020, 12:38

Moin
Ja mein achsträger sieht auch übel aus.
Hammerit lackieren, wäre ne Übergangslösung.
Aber erst einmal entrosten.
Geht eigentlich nur mit sandstrahlen.
Grüße Ralle
Ralle
 
Beiträge: 1442
Registriert: Fr 25. Sep 2009, 22:52


Zurück zu Sonstige Technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast