Spiegeldreieck und Dichtungen: geclipst vs. angeschraubt

Spiegeldreieck und Dichtungen: geclipst vs. angeschraubt

Neuer Beitragvon fancsali » Sa 21. Okt 2017, 12:18

Hallo Leute,

Ich hab ein kleines Rätsel hier, und wollte mal fragen, ob jemand vielleicht schon sowas gesehen hat.

Um eine lange Geschichte kurz zu machen, Ich hab' entschieden die Seitenspiegel auszutauschen. (Das Auto hat ein heftiges Wassereinbruch, und man kann sehen, dass jemand da "professionell" gefummelt hat, und die teile nur zusammengeklebt sind, statt ordentlich eingebaut zu sein.

Momentan hab'n wir die geclipste Variante, aber die neue Teile sind - laut Fahrgestellnummer - die mit den Schrauben. Letzte Woche hab Ich das Ding abgebaut, und was ganz interessantes gefunden: Die Dichtungen an der Spitze des Dreiecks sieht doch ganz anders aus. Die innere Verdeckung der geclipste Variante hat die Dichtungen eingebaut, die geschraubte ist voll Plastik. Ich nehme an die Spitze sollte Teil der Dichtung zwischen Seitenscheibe und Spiegeldreieck sein.

Es scheint mir, dass Ich nun die Gummi-Schiene/Fesnter-Dichtungen auch tauschen soll. Ist meine Annahme richtig? Oder sind die Türe völlig anders?

Hat jemand irgendwelche Erfahrungen mit sowas?

Danke im Voraus,
Daniel
fancsali
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 20. Okt 2017, 16:55

Zurück zu Sonstige Technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron