Startproblem

Startproblem

Beitragvon Heichelter » So 4. Nov 2018, 22:24

habe heute den Roten in Köln abholen müssen weil der Freitag nach der Arbeit beim Schlüsseldrehen keinen Mucks machte.
Heute mit der DAS hin, keine Fehler, Spannung ist da, keinem Mucks. Habe den dann angeschoben bzw. mit dem E-Auto an-geschleppt. Auf der geraden bekomme ich den nicht angeschoben. :(

Zu Hause dann nochmal probiert. Startet auf Anhieb. Scheiß Karren! Der will mich wohl veräppeln. :)
Jetzt wird er zerlegt und die Elektrik nachgeschaut .....
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Startproblem

Beitragvon Kalle » So 4. Nov 2018, 22:56

Hallo Eddy,
bist du sicher, dass es nicht nur der Starter ist? Erinnert mich an meinen Starterärger ehedem.
Starter habe ich noch im Vorrat.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6295
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Startproblem

Beitragvon Proseccoschlampe » Mo 5. Nov 2018, 12:01

Zu viele Vermutungen.
Hat der Anlasser gedreht?
Wenn nein:
Lag Spannung am Schaltkontakt vom Anlasser an?
Kann man am besten mit einer einfachen Prüflampe testen.
Dann bringt die DAS nichts.

Wenn ja:
ist entweder die Drehzahl des Anlassers zu niedrig
oder der findet OT zum Zünden nicht
oder es fehlt Zündfunke
oder Benzin.

Nicht immer an Verschwörungen glauben....
Proseccoschlampe
 
Beiträge: 1260
Registriert: Do 18. Jun 2009, 22:57

Re: Startproblem

Beitragvon Heichelter » Mo 5. Nov 2018, 16:35

Proseccoschlampe hat geschrieben:Hat der Anlasser gedreht?
Wenn nein:


hat nicht gedreht. Hatte erst vermutet das keine Freigabe der SAM kommt.

Proseccoschlampe hat geschrieben:Lag Spannung am Schaltkontakt vom Anlasser an?
Kann man am besten mit einer einfachen Prüflampe testen.
Dann bringt die DAS nichts.


stimmt!
Hatte auch den Stecker im Verdacht. Strom lag an (Prüflampe)
Somit war die Sicherung in der SAM und der Weg zum Anlasser i.O.
Habe dann den Stecker nochmal sauber gemacht -> nix.


Dann habe ich mit einem dickeren Kabel die Spannung direkt am Kontakt des Anlassers auf den Magnetschalter gelegt -> nix, nur leichte Funken.
Und dann direkt auf den Anlasser. Der hätte drehen müssen. Es waren aber auch nur Funken zu sehen und es tat sich nichts.

Entweder läuft der Anlasser in einer Stellung nicht an oder es gibt ein Problem auf dem Rückweg (sprich Masse).
An Verschwörungen glaubt nur Kalle. Mein Roadster ist altersschwach.

PS: Danke Kalle fürs Angebot aber ich habe noch einen neuwertigen hier liegen weil die Fachwerkstatt (Mercedes in Aachen) den nicht hat ans laufen bekommen und so dem Kunden direkt zwei verkaufen konnte.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Startproblem

Beitragvon Proseccoschlampe » Mo 5. Nov 2018, 17:14

Ich tippe das der Magnetschalter klemmt, alters schwach oder platt ist.
Denn wenn es gefunkt hat, war ja Masse da.
Ganz normaler Verschleiß halt. Nichts hält ewig.
Proseccoschlampe
 
Beiträge: 1260
Registriert: Do 18. Jun 2009, 22:57

Re: Startproblem

Beitragvon Kalle » Mo 5. Nov 2018, 18:22

Moin,
wenn der Magnetschalter in Ruhestellung ist, hängt er halb heraus und nivelt sich ein Kante ein.
Ich hatte mal ein Exemplar, das zog so nicht mehr an. Ich habe den Anker einfach um 180° gedreht und wieder riefenfrei poliert.
Das tat es dann bis die Kohlen fertig waren. Nichts hält ewig. Ist nur wieder so eine unnötige Fummelei.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6295
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Startproblem

Beitragvon Heichelter » Mo 5. Nov 2018, 18:27

Proseccoschlampe hat geschrieben:Ich tippe das der Magnetschalter klemmt, alters schwach oder platt ist.
Denn wenn es gefunkt hat, war ja Masse da.
Ganz normaler Verschleiß halt. Nichts hält ewig.


wenn der Magnetschalter klemmen würde hätte der Motor ja drehen müssen wenn ich den Magnetschalter überbrücke. :!:

Wenn aber weder der Magnetschalter zieht, noch der Motor dreht obwohl er hinter dem Schalter mit Spannung versorgt wird kann es eigentlich nur der Rückweg zur Batterie sein (sprich Masse).

Ich werde es sehen wenn ich es zerlege. Im Moment habe ich keinen druck was dran zu machen.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Startproblem

Beitragvon Proseccoschlampe » Di 6. Nov 2018, 12:56

Schaltet der Magnetschalter nicht auch den Kontakt für den Motor frei?
Als Ritzel fährt raus und drückt den "Schütz" damit der Motor Strom kriegt.
Kannst ja einfach ein Massekabel ans Gehäuse bringen und dann ist Masse da.
Ich bin gespannt was es war.
Proseccoschlampe
 
Beiträge: 1260
Registriert: Do 18. Jun 2009, 22:57


Zurück zu Elektrik, Elektronik & Software



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron