Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » So 2. Jun 2019, 16:49

Hallo, mein Name ist Rolf, ich bin 53 Jahre alt und hab mich wegen eines Problems am Roadster meines Sohnes hier angemeldet. Vor einer Woche ist der Wagen noch einwandfrei gelaufen. Er wurde hier vorm Haus abgestellt und nach drei Tagen wollte mein Sohn ihn starten, Zündung ein und es blinkte nur die linken Blinker, sonst ging nichts mehr. Die Batterie ist noch relativ neu, trotzdem haben wir sie nochmals geladen. Das Problem hat sich aber nicht verändert. Nunja, da der Wagen eher ein Aquarium auf Rädern ist, hab ich das SAM ausgebaut und dabei gesehen, dass drei Stecker schon deutlich korrodiert waren, ebenfalls auf der Leiterbahn ein paar Stellen. Ich habe alles gründlich gereinigt, auch die Kontakte der Stecker. Alles wieder verbaut und es tat sich was. Wenn wir nun die Zündung einschalten, verhält sich der Wagen vollkommen normal, alle Funktionen, also Licht, Lüftung, Blinker usw. funktionieren wieder einwandfrei. Drehe ich den Schlüssel in Startstellung, läuft die Benzinpumpe an, aber beim Anlasser passiert nichts. Ich habe dann mit einem Ohmmeter das Massekabel am Motor zur Rückwand hin überprüft, nahe an 0 Ohm. Danach habe ich mit einem 24er abgekröpften Schlüssel den Lauf der Lichtmaschine überprüft, sie lässt sich einwandfrei bewegen. Das Getriebe ist in Stellung N. Nun steht der Wagen leider direkt mit der rechten Seite an einem Bordstein, so dass ich nicht an den Anlasser gelange, oder kommt man zum Überprüfen noch anders an ihn heran? Die Sicherung dazu hab ich überprüft, die ist i.O. Gibt es noch andere Sachen, woran das plötzlich liegen kann? Ich danke für Hinweise.

Smart Roadster Coupe mit 82PS, Bj 9/2006. Km Stand 156.000

LG,

Rolf
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 43
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Kalle » So 2. Jun 2019, 18:06

Moin Rolf,
schuldig können sein:
- Massekontakte am Batteriekabel, Karosserie, Karassorie - Getriebe, hinten links oben
- Ausgeleierter Flachstecker am Magnetschalter, nachbiegen oder besser erneuern.
-Magnetschalter, entweder erneuern oder Arbeitskolben abschleifen und drehen
- zur Diagnose und Nothilfe hilft oft ein Schlag mit dem Hammer über eine Verlängerung auf den Magnetschalter
- Starter, tauschen ist etwas Aufwand.
Hinweise auf elektrische Sicherheit beachten!
Mit "suchen" findest du hier jede Menge Tipps.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6254
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » So 2. Jun 2019, 20:41

Hallo Kalle,

herzlichen Dank für deine Antwort.

Was kann man/Frau auch, von den eventuellen Möglichkeiten ohne Ausbau des Anlassers erledigen? Ich habe leider keine Hebebühne, aber 2 Werkstattwagenheber. Gibt es irgendwo Bilder vom Anlasser und Magnetschalter?

Ich habe schon viel gesucht, gegoogelt usw. eventuell hab ichs nicht gesehen, sorry dafür.

Der Wagen raubt uns einfach den letzten Nerv. Undichtigkeiten ohne Ende, inkompetente Mercedes-Werkstätten, hohe Kosten, und ich hab den Wagen meinem Sohn empfohlen, weil er Spass bereitet und kostengünstig ist. Mir blutet da echt das Herz....

Danke für weitere Hilfe.

LG,

Rolf
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 43
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Kalle » So 2. Jun 2019, 20:44

Hallo Rolf,
schicke mir mal PM deine mailadresse, dann schicke ich dir mal was rüber.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6254
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Heichelter » Mo 3. Jun 2019, 12:35

Rudi-Carrera hat geschrieben:....
Drehe ich den Schlüssel in Startstellung, läuft die Benzinpumpe an, aber beim Anlasser passiert nichts.


passiert schonmal,
meist ist es der Stecker auf dem Magnetschalter (von ober vor der Ansaugbrücke gut zu erreichen wenn keine Klima verbaut ist).
Wenn kein Gang drin ist kann man da direkt 12Volt drauf legen und der Anlasser sollte den Motor drehen.
Bzw. kann man mit dem Prüflämpchen schauen ob beim Starten Spannung am Kabel anliegt.

Anlasser tauschen ist viel Aufwand. :cry:
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 616
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » Mo 3. Jun 2019, 12:46

Ich schaue mir das zuerst mal mit dem Stecker an. Muss das Auto nur irgendwie berghoch schieben, damit ich den rückwerts in die Einfahrt bekomme, um ihn hochheben zu können. Der Wagen hat eine Klimaanlage, er hat eigentlich Vollausstattung.

Ich habe schon die Befürchtung, dass die Korrosion an den Steckern des SAMs da was zerschossen haben. Das wäre dann wohl ein finanzieller Totalschaden....
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 43
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Heichelter » Mo 3. Jun 2019, 12:59

Rudi-Carrera hat geschrieben:....
damit ich den rückwerts in die Einfahrt bekomme, um ihn hochheben zu können. Der Wagen hat eine Klimaanlage, er hat eigentlich Vollausstattung.


den braucht man nicht aufbocken, an den Anlasser kommt man NUR von oben dran.
Man muss nur an dem Klimakompressor vorbei. :oops:
Da eine Klima an einem offenen Auto genau so nützlich wie eine Furunkel am Popo ist habe ich die an allen Roadtsern ausgebaut. ;)

Rudi-Carrera hat geschrieben:Ich habe schon die Befürchtung, dass die Korrosion an den Steckern des SAMs da was zerschossen haben. Das wäre dann wohl ein finanzieller Totalschaden....


nein, es wird nicht "zerschossen" dafür reichen die 12Volt nicht und die Steuergeräte kann man leicht tauschen.
Wo steht denn der Karren?
Evtl. kann man vor Ort mal ein paar Tips geben.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 616
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » Mo 3. Jun 2019, 17:54

Ähm, sorry, dass ich dir da widerspreche, ich finde eine Klimaanlage im Cabrio ganz toll. Wir sind schon lange in Cabrios unterwegs. Früher im Z1 meines Kumpels, danach in meinem MX-5 und nun der Sohnemann im Smart. Wir haben schon öfters bei längeren Touren bei heißem Wetter plötzlich Gewitter mit heftigem Regenfall erlebt. Dach drauf, alles heiß und dann schwitzt die Bude von innen zu. Da bist du dankbar, wenn du nach 12 Stunden Fahrt die Klima einschalten kannst und wieder was siehst.

Btw, ich wohne in Bornum am Harz. Das liegt zwischen Kassel und Hannover an der A7. Ist wahrscheinlich für jeden zu weit. Hilfe würd ich sehr gerne annehmen, wäre auch nicht umsonst!

Ich hab halt bei vielen Dingen so schlechte und damit teure Erfahrungen mit dem Smart-Service gehabt. Hab dann angefangen mich selbst zu kümmern, was aber, wenn du es A nicht gelernt hast und B nicht das Wissen und die Zeit, oder sei es auch ne Hebebühne, einfach Mist ist. Ich möchte meinem Sohn aber einfach helfen, weil der Smart als Idee auf meinem Mist gewachsen ist und er nun alles ausbaden müsste.

Danke für die Nachricht, dass das SAM nicht so schnell zerschossen werden kann!!!! Das erhellt meine Stimmung!

LG,

Rolf
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 43
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » Mo 3. Jun 2019, 18:28

Hab nun endlich ein Bild vom ausgebauten Motor eines Brabus im Netz gesichtet und den Anlasser lokalisiert. Wie ich da mit meinen Ärmchen dran komme, hm, ähm, hm.... Aber, am Schraubanschluss muss ja Klemme 30 liegen ( Dauerplus ). Das müsste sich gut messen lassen. Am Steckkontakt liegt Klemme 50 ( Startstellung des Zündschlüssels ), das müsste sich messen lassen, wenn jemand bei getretener Bremse den Motor startet, richtig? Wenn da nix ankommt, ich finde keinen Stromlaufplan. Hat da jemand Aufklärung?

Ich danke euch.

LG,

Rolf
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 43
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Heichelter » Di 4. Jun 2019, 09:45

Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 616
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Kalle » Di 4. Jun 2019, 10:10

Moin Rolf,
lurens hier
viewtopic.php?f=14&t=2930#p41889
Ich habe hier noch mehr hinterlegt aber noch nicht gefunden.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6254
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » Di 4. Jun 2019, 17:52

Heichelter hat geschrieben:gugst Du

https://ts.m120.de/owncloud/s/1ZEGxHJtVYIiXEs


Da hab ich keinen Zugriff drauf...

LG,

Rolf
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 43
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » Di 4. Jun 2019, 17:56

Kalle hat geschrieben:Moin Rolf,
lurens hier
viewtopic.php?f=14&t=2930#p41889
Ich habe hier noch mehr hinterlegt aber noch nicht gefunden.
Jrooß Kalle


Hi Kalle,

das sind gute Tipps. Wie schon per Mail geschrieben, ich muss irgendwie ne Hebebühne finden. So, auf normalen Wagenhebern und Böcken ist mir das Absenken des Motors zu gefährlich. Ich will ja noch n bisserl älter werden.

LG,

Rolf
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 43
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Thomas » Di 4. Jun 2019, 18:15

Rudi-Carrera hat geschrieben:Wie schon per Mail geschrieben, ich muss irgendwie ne Hebebühne finden. So, auf normalen Wagenhebern und Böcken ist mir das Absenken des Motors zu gefährlich. Ich will ja noch n bisserl älter werden.

Ich kann für smart diese kleinen, rollbaren Motorrad-Scheren-Heber nur empfehlen:

Bild

(Auf diesem Foto ist übrigens auch der Anlasser sehr gut zu erkennen)

smart aufbocken, Scheren-Heber unter die Antriebseinheit, Integralträger von der Karosse lösen und schon (nachdem man Schläuche, Kabel und Gedöns gelöst hat) kann man die Einheit vorsichtig herunterlassen.

Und: Es ist ziemlich sicher, weil alles nicht tief fallen kann. Außerdem hält auf dem Boden arbeiten fit :D
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 2934
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Rudi-Carrera » Di 4. Jun 2019, 18:33

Oha. Wenn ich hier auch noch tiefer einsteige, dann muss ich wieder 20 Jahre älter werden, damit ich das schaffe, was ich muss....

Gibt's hier jemanden aus der Nähe Hannover bis Kassel?

LG,

Rolf
Rudi-Carrera
 
Beiträge: 43
Registriert: So 2. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Bornum am Harz

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Klaus » Di 4. Jun 2019, 22:37

Ich würde aber bei Gelegenheit mal alle Undichtigkeiten suchen, beseitigen, und dabei ggf. die grossen Türdichtungen sachgerecht erneuern. Sonst hat man nicht lange Freude an dem Auto, selbst wenn man es wieder ans Laufen bekommt.
Klaus
 
Beiträge: 1226
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Heichelter » Di 4. Jun 2019, 22:41

Rudi-Carrera hat geschrieben:
Heichelter hat geschrieben:gugst Du

https://ts.m120.de/owncloud/s/1ZEGxHJtVYIiXEs


Da hab ich keinen Zugriff drauf...

LG,

Rolf


Mmh, da muss ich nochmal gucken, sollte nicht so sein.

Ich wechsle den Anlasser ohne was ab zu lassen. Nur muss man von oben einiges abbauen (Ansaugbrücke, LLK, usw.)
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 616
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Kalle » Mi 5. Jun 2019, 07:39

Heichelter hat geschrieben:Ich wechsle den Anlasser ohne was ab zu lassen. Nur muss man von oben einiges abbauen (Ansaugbrücke, LLK, usw.)


Moin Eddy,
Rolf möchte seine funktionierende Klimaanlage nicht missen .... und nicht jeder hat Hebammenfinger ;-) .
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6254
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Heichelter » Mi 5. Jun 2019, 11:37

Rudi-Carrera hat geschrieben:
Heichelter hat geschrieben:gugst Du

https://ts.m120.de/owncloud/s/1ZEGxHJtVYIiXEs


Da hab ich keinen Zugriff drauf...


jetzt sollte es klappen.

ich denke die Klimaanlage im Smart wird da überbewertet. Es ist im inneren angenehmer wenn man mit Kappe im Auto sitzt und der Fahrtwind den Körper kühlt als die 30°C kalte Luft die aus der Lüftung kommt wenn es draußen 31°C ist.
Hatte in 4 Roadster eine Klimaanlage. Jetzt nur noch in einem aber benutze die nur damit die nicht fest rostet.
Mit Beschlagenen Scheiben habe ich keinen meiner Autos ein Problem (auch ohne Klima) weil die vernünftig gelüftet werden. Es sei denn es steht mal wieder ein Pool unter den Sitzen weil es mal wieder irgendwo nicht dicht ist.

Um an den Stecker vom Anlasser zu kommen braucht es keine Hebammenfinger. Nur mit Wurstfinger hat man schlechte Karten. ;)
Der Anlasser geht eh nur nach oben raus und die LLK muss ab weil man sonst nicht an die Schrauben kommt.
Wenn dann noch die Ansaugbrücke ab ist kann man auch mit Klima gut arbeiten.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 616
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Anlasser ohne Funktion mit Vorgeschichte

Beitragvon Kalle » Mi 5. Jun 2019, 13:05

Heichelter hat geschrieben:Nur mit Wurstfinger


Also ich bevorzuge eher die Bezeichnung Schraubstockkrallen :P
Kalle
 
Beiträge: 6254
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Nächste

Zurück zu Elektrik, Elektronik & Software



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron