Verbrenner vs. Moppel

Verbrenner vs. Moppel

Beitragvon Heichelter » Di 21. Jul 2020, 10:16

eben gelesen

Da andere Threads gerne mit Mythenpflege um den heiligen Verbrenner gekapert werden, soll dieser Thread als Blitzableiter Aspekte beleuchten, wie
- Verbrenner sei ausgereifte Technologie
- Verbrenner habe hohen Wirkungsgrad
Tatsächlich wird der Verbrenner durch den Dieselstromgenerator (die eigene Technologie) geschlagen.

Verbrenner, insbesondere PKW, haben einen typisch streuenden Wirkungsgrad von 5…30 %, je nach Fahrsituation. Im Endeffekt ergibt sich die Resultierende von 10…15 % Wirkungsgrad.

Ein guter Dieselstromgenerator hat einen Wirkungsgrad von mindestens 30 %. Mit steigender Größe des Aggregats steigt der Wirkungsgrad noch etwas an.

So weit zum Thema ausgereift. Der Verbrenner wird im Wirkungsgrad von der eigenen „Verwandschaft“ (auch Verbrennertechnologie) geschlagen.

Wenn man nun mit dem Dieselstromgenerator das BEV lädt, dann wird man feststellen, dass trotz leichter Ladeverluste das BEV mit der gleichen Menge Dieselkraftstoff doppelt so weit kommt - mindestens!
Die Folgerung ist, das BEV kann den Diesel besser nutzen als ein Verbrenner.

So weit zum Thema Verbrenner haben hohen Wirkungsgrad.

Dabei ist die Wahl des Dieselstromgenerator für das BEV nur eine Wahl der Notsituation. Im Regelfall stehen dem BEV bessere und saubere Quellen zur Verfügung, von denen der Verbrennermythos nur träumen kann.


fazit, besser mit einem Moppel (oder Kohlekraftwerk) Strom für's E-Auto machen statt Verbrenner zu fahren.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 871
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Verbrenner vs. Moppel

Beitragvon Klaus » Di 21. Jul 2020, 11:50

Wenn das stimmt muss man tatsächlich den Verbrenner abschaffen und in die Richtung gehen. Aber bitte mit nachwachsenden Rohstoffen und nicht mit Erdöl, Kohle oder Gas.
Klaus
 
Beiträge: 1354
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00

Re: Verbrenner vs. Moppel

Beitragvon Heichelter » Di 21. Jul 2020, 13:26

Du willst eine Verbrenner mit nachwachsenden Rohstoffen betreiben?
So wie ich das mit dem Ethanol gemacht habe?
Das ist nicht gewollt, alles was nach wächst wird verfüttert damit man Fleisch hat. Der Rest von dem was wächst wird auf den Kompost geworfen und zum düngen von Futter benutzt.

Ethanol im Verbrenner zu verbrennen entzieht der Umwelt CO2, aber das will doch gar keiner. Das ist nicht gut für die Industrie und da hat unsere Regierung gar kein Interesse dran (siehe Klimaziele).

Ich denke ernsthaft über einen Stromgenerator nach. Der läuft auf Flüssiggas und beim laden unserer Autos produziert der noch genug Wärme um das Haus zu Heizen. :P
Günstiger kann man es nicht bekommen. :D
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 871
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Verbrenner vs. Moppel

Beitragvon Heichelter » Di 21. Jul 2020, 14:28

Nachtrag:
Blöde Idee!!!!

Wenn ich die Wärme nicht nutze zahle ich per GAS 37 Cent pro kWh. Das ist (noch) zu teuer.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 871
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Verbrenner vs. Moppel

Beitragvon Thomas » Di 21. Jul 2020, 15:49

Wir hatte überlegt, unser olles Diesel-Blockheizkraftwerk gegen Solar auszutauschen. Aber so gesehen können wir es ja doch noch ein paar Jahre knattern lassen :lol:
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 3026
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Verbrenner vs. Moppel

Beitragvon Heichelter » Di 21. Jul 2020, 16:33

Aber nur wenn Du den Diesel im BHK verbrennst und mit dem erzeugtem Strom Auto fährst. ;-)
Den Diesel im Auto zu verbrennen ist verschwenderischer.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 871
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23


Zurück zu Lounge



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste