Sammelthread: Kaufberatung

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon Kalle » Do 20. Nov 2014, 07:27

Moin,
wennste dann etliches am Fahrwerk getan hast, ist es mit dem Heckschwenk auch vorbei :o kostet halt Zeit. Als ich meinen gut gebrauchten vor Jahren übernahm, mit Serienbridgestones, konnte ich getreu Walter Röhrl behaupten:
"Quer sieht man mehr" ...und "Die Fliegen sind auf den Seitenscheiben".........
Gruß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6295
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon Eddy » Do 20. Nov 2014, 11:16

Thomas hat geschrieben:
Eddy hat geschrieben:Schmale Reifen sind leichter und machen schneller. Der Roady mit den 185ziger Stahlfelgen ist der agilste.

Leichte Räder machen schneller, schmale Reifen machen weniger Haftung :P


nicht zwingend,
meist bekommst Du die dicken Schlubben (die dann noch in V) gar nicht dazu gebraucht richtig Grip auf zu bauen. Die 185zigern (in H) sind nach der zweiten Kurve warm. Vom nassen will ich erst gar nicht drüber schreiben. ;)

Rennstrecke ist was anderes. Da werden die Reifen viel stärker belastet so das auch breite Schlubben funktionieren können.

Kommt halt drauf an was man machen will.

Und wie immer Jeder wie er will
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen. (Walter Röhrl)"
- Only milk and juice come in two liters!
- 2 liters is a softdrink not a engine size
Benutzeravatar
Eddy
 
Beiträge: 687
Registriert: Fr 26. Dez 2008, 17:47

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon Samkanister » So 19. Apr 2015, 16:14

tutur hat geschrieben:Danke!

Du hast hoffentlich auch bald eines ;-)

Öh... bald ist relativ; aus meiner Sicht war dann die Restwartezeit dann doch eher "kurz"....

Tata; do issa
http://prntscr.com/6vmwgt
Samkanister
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 18. Nov 2014, 05:46

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon roadie » Do 7. Mai 2015, 14:19

Hey Leute,

ich denk drüber nach mir einen Smart Roadster zuzulegen - ist seit langem die Nr.1 auf meiner Wunschliste. Mein alter Opel Vectra gibt so langsam den Geist auf und auf Dauer sind diese ständigen "Besuche" in der Werkstatt einfach nur nervig! :? Hab mir von nem Kumpel sagen lassen, dass der Coupé mega wartungsaufwendig sei (wäre eigentlich meine erste Wahl gewesen). Ich soll mir doch lieber was zulegen, was mehr Power hat und es mit jeder Kurve locker aufnehmen kann. Nun muss ich dazu sagen, dass er selbst noch nie in dem guten Teil gesessen hat - von ner Spritztour will ich gar nicht erst anfangen. Hab schon im Internet recherchiert, viel gebracht hat es mir allerdings nicht. Deswegen die Frage an die Experten unter Euch: Coupé oder kein Coupé? Und was haltet Ihr vom Kombi?

Dank Euch!

Mike
Der Weg ist das Ziel - nicht bei mir.
Benutzeravatar
roadie
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 14. Apr 2015, 16:53

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon Eddy » Do 7. Mai 2015, 21:44

bleib bei pOpel!

Manta Tuning passt nicht zum Smart. :lol: :lol:
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen. (Walter Röhrl)"
- Only milk and juice come in two liters!
- 2 liters is a softdrink not a engine size
Benutzeravatar
Eddy
 
Beiträge: 687
Registriert: Fr 26. Dez 2008, 17:47

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon roadie » Mo 11. Mai 2015, 10:19

Eddy hat geschrieben:bleib bei pOpel!

Manta Tuning passt nicht zum Smart. :lol: :lol:


Hauptsache Tuning :D
Der Weg ist das Ziel - nicht bei mir.
Benutzeravatar
roadie
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 14. Apr 2015, 16:53

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon JulySun » Mi 10. Jun 2015, 12:13

Hallo Zusammen!

Ich bin ganz neu hier im Forum - endlich ist es soweit, dass ich mir von meinem im Laufe der letzten Jahre zusammengesparten Geld mein erstes eigenes Auto kaufen kann, und da bereits meine Mutter einen "normalen" Smart fährt möchte ich gern in der Smart-Familie bleiben, mir hat es aber der Smart Roaster Coupé angetan (find ich so schön sportlich) - Könnt ihr mir Tips geben, was ich bei der Wahl eines passenden Gebrauchtwagens beachten muss? (Bin ja quasi totaler Anfänger/Neuling auf diesem Gebiet): Händler oder Privatperson? Wie sieht das mit Gebrauchtwagengarantie aus? Was muss ich sonst so beachten??

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe! :-)


July
JulySun
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 11:55

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon Thomas » Mi 10. Jun 2015, 12:23

Das stinkt ja mal wieder nach Suchmaschinenmarketing :twisted: :D

Ciao, Thomas
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 2951
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon Mifi » Do 3. Mai 2018, 11:05

Moin, was haltet Ihr von dem Angebot hier? Suche was für die "kleine" zum 18. Geburtstag. Wieviel Hantier ist es die Düse zu wechseln? Hab das zwar bei BMW schon gemacht, aber am Smart eben noch nicht.

https://suchen.mobile.de/auto-inserat/s ... nt=desktop

Gruß Michael
Benutzeravatar
Mifi
 
Beiträge: 99
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:38
Wohnort: Würselen

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon Proseccoschlampe » Do 3. Mai 2018, 11:22

Nix.
Keine Klima. Nur nen pure (zu wenig Leistung 34kw)Zu viel gelaufen.
Ab 90tkm sind Motor und Turbo in der Regel platt.
Eine Düse wechselt man in 30min und kostet gebraucht 30€, neu unter 100€.
Warum lässt der Verkäufer das wohl nicht machen?
Und ruft mit neuen Tüv 1500€ auf?

Ich würde lieber mehr Geld in die Hand nehmen und was mit neuen Turbo und neuen Motor kaufen.
Positiv ist nur das BJ von 2003 aber das kann trotzdem noch nen 599ccm sein.
Proseccoschlampe
 
Beiträge: 1260
Registriert: Do 18. Jun 2009, 22:57

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon Klaus » Do 3. Mai 2018, 17:26

Was ist denn das Budget für den Kauf ? Einen ForTwo als erstes Auto würde ich nur machen, wenn man versiert im Smart-Schrauben ist und deshalb alles gut selbst machen kann, als wichtigstes Kriterium. Sonst lieber erstmal einen kleinen, gutmütigen Schaltwagen (Twingo und Co.) um das Fahren mit Kupplung zu lernen, und nach drei Jahren oder so dann nen Roadster oder ein sinnvolles Auto (mehr Sitzplätze, Ladung).
Klaus
 
Beiträge: 1246
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon Mifi » Fr 4. Mai 2018, 10:52

Schrauben an und für sich keine Thema und für das ein oder andere Smartspezifische Problem gibt es ja hier immer flott Hilfe. ;-) ;-)
Der Hauptgrund für den ForTwo ist, dass die kleine zu gutmütig ist und zum Chauffeur ihrer Clique wird wenn sie mehr als 2 Sitze zur Verfügung hat.
Mehr wie 3 k€ sollte er definitiv nicht kosten....bei dem hier war nur die Frage, weil sie dann direkt schon mal hätte mit dran Schrauben können wenn es "nur" die Düse wäre.

Gruß Michael
Benutzeravatar
Mifi
 
Beiträge: 99
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:38
Wohnort: Würselen

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon Thomas » Fr 4. Mai 2018, 11:31

Mifi hat geschrieben:Der Hauptgrund für den ForTwo ist, dass die kleine zu gutmütig ist und zum Chauffeur ihrer Clique wird wenn sie mehr als 2 Sitze zur Verfügung hat.

Das war der Grund, warum mir meine Eltern damals die fehlenden 1.000 Euro zum ersten Auto gesponsert haben, die der ForTwo teurer war als der Golf. Eine sehr gute Entscheidung!

Außerdem lernt man mit dem ForTwo quasi Autofahren bei „schwerem Seegang“ ;)

Ich hatte eine Zeit lang auch mal für meinen Bruder als Kunden-Ersatz-Fahrzeug gesucht. Meine Wahl fiele auf einen 45 kW mit den Spiegeleier-Scheinwerfern. Da ist die Technik ja quasi die gleiche wie im Roadster.
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 2951
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon Klaus » Fr 4. Mai 2018, 16:58

Ich habe vor kurzem mal einen alten 42 gefahren, und fand das Einlenkverhalten doch arg direkt. Klar kann man das fahren, aber für Anfänger ist das vielleicht zu viel. Auf der AB hatte ich ab 140 Angst und bin maximal 120 gefahren, weil das Ding gewankt hat.

Was ist mit sowas, haben die schon den Mitsubishi-Motor ?
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =260290562
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =261429762
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =259778107
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =260725509

Mit ein bischen handeln ist man unter 3000, und hat ein deutlich neueres Fahrzeug.

Ansonsten halt mal mit den Listenparametern spielen und auf das eingrenzen was man haben will. Besser man fährt weiter und bekommt ein gutes Fahrzeug, als nur in der Nähe zu suchen und die Auswahl zwischen drei Gurken zu haben.
Smart ForTwo, Deutschland, ab 2006, bis 125tkm
Klaus
 
Beiträge: 1246
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 19:00

Worauf achten bei Unterboden-Besichtigung?

Beitragvon Gepard » Di 28. Mai 2019, 21:38

Hallo an Euch alle Smart Roadster-Experten!

Ich möchte mir ein Smart Roadster Coupe Brabus kaufen. Eine umfangreiche Checkliste habe ich mir anhand vieler Beiträge für die Besichtigung schon gebastelt. Das Fahrzeug, das ich im Auge habe, hat zwar eine geringe Laufleistung, ist aber auch im Winter gefahren worden. Deshalb habe ich vereinbart, dass wir eine Hebebühne aufsuchen werden.

Könnt Ihr mir bitte Hinweise geben, wo die Roadster typischerweise rostanfällig sind und wo ich diese Stellen finde (habe leider bisher keine Erfahrungen). Wer sogar Fotos beisteuern könnte, wäre ein Held. Beschreibungen würden aber auch schon sehr helfen.

Vielen Dank im Voraus - und Nachsicht dass ich mit der Suchfunktion nicht zurecht gekommen bin...

Viele Grüße vom - hoffentlich bald - Brabi-Eigner
Gepard
Gepard
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 28. Mai 2019, 21:32

Re: Worauf achten bei Unterboden-Besichtigung?

Beitragvon Thomas » Mi 29. Mai 2019, 09:15

@Gepard: Ich habe den Beitrag mal in ein anderes Forum verschoben, damit wir die Infos hier gesammelt haben.

Gepard hat geschrieben:Könnt Ihr mir bitte Hinweise geben, wo die Roadster typischerweise rostanfällig sind und wo ich diese Stellen finde (habe leider bisher keine Erfahrungen). Wer sogar Fotos beisteuern könnte, wäre ein Held. Beschreibungen würden aber auch schon sehr helfen.


Hier mal eine kurze Foto-Dokumentation, wie mein Roadster nach etwa 13 Jahren Sommer- und Winterbetrieb in der salzreichen Nordeifel im Motorraum vom Rost befreit wurde:
http://smart-roadster-fotos.de/rost/

Zurzeit nehme ich die gleichen Arbeiten im vorderen Radkasten vor. Fotos dazu ergänze ich heute nachmittag.

Zusätzlich sind meiner Erfahrung nach die Schweller recht empfindlich – dort, wo das Unterbodenblech und das Blech des Schwellers zusammenkommen. Außerdem die Gewindestifte, an denen die Unterbodenverkleidung montiert ist, sowie das Unterbodenblech rund um diese Stifte.

Motor- bzw. Integralträger und die Hinterachse samt Anbauteilen rosten auch gerne. Aber diese Teile sind (auch oder gerade ohne Werkstatt) innerhalb weniger Stunden zügig getauscht.

Und: Bremsleitungen.
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 2951
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon Heichelter » Mi 29. Mai 2019, 10:00

habe die gleiche Erfahrung gemacht.

Der Rost ist aber, bis auf die Bremsleitungen, nicht Sicherheitsrelevant und kann man behandeln (wie auf den Bilder zu sehen ist).

Das mit den Bremsleitungen ist schon schlimmer.
Auf Bild 80 Bild sieht man eine spezielle Stelle wo Bremsleitungen gerne gammeln.
Und es gibt noch eine unter dem Unterboden (ca. 30cm von Hinten) wo ich schon mehrfach durch gerostetet Bremsleitungen hatte. Da schaut der TüV nicht hin. ;)
Die Verbindungsleitung auf der HA gammelt auch gerne aber die sieht man gut.
Achtung:
meine Beiträge werden gerne gelöscht oder ohne mein Wissen ab geändert.

„Wer einmal elektrisch gefahren ist, der ist für alle Zeiten für den Verbrenner verloren.“ Dr. Stefan Niemand, Leiter Produktplanung der AUDI AG
Benutzeravatar
Heichelter
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:23

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon Gepard » Mi 29. Mai 2019, 10:42

Danke, Eure Antworten sind sehr wertvoll für mich - Fotos sagen mehr als Worte.

Wenn noch jmd Tipps hat - sehr gern. Der Verkäufer (=Erstbesitzer) hat leider in Sachen Unterbodenschutz, geschweige denn Hohlraumversiegelung keine Vorsorge getroffen...

Ich habe 2 linke Hände. Kennt zufällig jmd einen Schrauber in Bremen umzu, der sich den Rost vornehmen würde?
Gepard
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 28. Mai 2019, 21:32

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon Kalle » Mi 29. Mai 2019, 10:55

Moin,
Hohlraumkonservierung kann man machen.
Unterbodenschutz ist das Schlimmste, was man einem Fahrzeug antun kann.
Unterbodenwachs ist nachdem die Rostschäden behandelt und durch Lack abgedeckt sind dagegen durchaus sinnvoll.
In der vorigen Markt sind sehr gute Tests dazu. Thomas hat das Heft zur Zeit, vielleicht nennt er kurz die Testsieger.
Jrooß Kalle
Kalle
 
Beiträge: 6295
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 12:51
Wohnort: Düren

Re: Sammelthread: Kaufberatung

Beitragvon Thomas » Mi 29. Mai 2019, 11:46

Kalle hat geschrieben:Unterbodenschutz ist das Schlimmste, was man einem Fahrzeug antun kann.

Wo hört denn Unterbodenschutz auf und fängt Lackieren an?

Ich habe jetzt erst mal meine Reste von dem hier aufgebraucht:
https://www.korrosionsschutz-depot.de/r ... z-ral-9005
Das ist schön dick und bleibt lange elastisch.
Wir werden sehen, wie das auf lange Sicht funktioniert.

Kalle hat geschrieben:In der vorigen Markt sind sehr gute Tests dazu. Thomas hat das Heft zur Zeit, vielleicht nennt er kurz die Testsieger.

And the winner is: :D
TimeMax UBS Strong No.1
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 2951
Registriert: Do 25. Dez 2008, 00:36
Wohnort: Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu Lounge



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast